Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250024 Es kommt der ganze Mensch, nicht nur der Kopf (S) (SoSe 2013)

Inhalt, Kommentar

Schulisches Lernen bedeutet weit mehr als die Vermittlung von Fachunterricht und ist auch nicht auf den Unterricht begrenzt. Lernen als individueller Prozess muss die unterschiedlichen Voraussetzungen der Schüler berücksichtigen und Lerngelegenheiten schaffen, die Schülern zu einen selbstverantwortlichen Lernen befähigen. Eine gute Schule nimmt Bezug zur Lebenswelt ihrer Schülerinnen und Schüler, steht im Kontakt mit den Eltern, bietet schülerorientierte Lerngelegenheiten und gestaltet Schule selbst als gemeinsamen Lebens- und Erfahrungsraum für Schüler und Lehrer. Damit stellt sich Schule als Institution der aktuellen Herausforderung, den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Sozialisationsbedingungen ihrer Schülerschaft besser gerecht zu werden. Im Fokus steht damit die Einzelschule, in der Lehrer, Schülern und Eltern als handelnde Akteure Schule gemeinsam gestalten.
Zu dieser Veranstaltung werden auch Vertiefungen ( M 3.1.3.) angeboten.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

keine

Literaturangaben

Fend, Helmut (2009): Neue Theorie der Schule. Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen. Wiesbaden: VS Verlag

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MA.3.1.2   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) MA.3.1.2; Professionsbezogene Vertiefung   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MG.3.1.2   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) MG.3.1.2; Professionsbezogene Vertiefung   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft (Nebenfach) / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach M.3.1.2   3 aktive Teilnahme  
Konkretisierung der Anforderungen

Zur aktiven Teilnahme gehören kurze schriftliche Reflexionen auf der Basis von Grundlagentexten ebenso wie biographische Reflexionen und kooperative Lehr- und Lernformen

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges