Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220121 Verständnis vormoderner Text als methodisches Problem (S) (WiSe 2012/2013)

Inhalt, Kommentar

Die Lektüre vormoderner Text hat ihre spezifischen Tücken. Nicht nur erweist sich ihre Form des Erzählens als für den modernen Leser oft befremdlich, auch die Bezüge und das Koordinatensystem, in den sich der Text einschreibt, erschließt sich nicht ohne weiteres.
Die Veranstaltung wendet sich nicht ohne Grund autobiographisch gefärbten Textzeugnissen zu, da hier die auf den ersten Blick sehr vertraut erscheinenden Narrative, die wie Dokumente vermeintlich überzeitlicher psychosozialer Phänomene wirken, bei näherem Hinsehen als gänzlich einer bestimmten Zeit und Epoche verpflichtet erscheinen. So sollte man etwa einem Guibert von Nogent, der in seiner aus dem frühen 12. Jahrhundert stammenden Vita seine Mutter wie eine Heilige verehrt, nicht gleich ödipale Neigungen unterstellen, wie dies die ältere Forschung getan hat. Wie man einen Text wie die Bekehrung Hermanns des Juden in den Kontext situiert, führt nicht zuletzt Jean-Claude Schmitt vor. Das die im Rahmen des Pietismus entstandenen, autobiographischen Text der Zeit um 1700 anderen ‚Plots‘ gehorchen, dürfte nicht weiter überraschen.
Aus diesen (und weiteren) Textvorschlägen wird eine Auswahl zu treffen sein, um intensiv arbeiten zu können. Zu betonen ist, dass die Veranstaltung ausdrücklich für Lektürevorschläge, auch von Texten nicht-autobiographischer Art, aus dem Kreis der Teilnehmer offen ist.
Die einstündige Veranstaltung wird, nach einer Vorbesprechung, in jeweils drei vierstündigen Sitzungen abgehalten werden. Ggf. auf die Terminwünsche der Teilnehmer eingegangen werden.
Vorbesprechungen: Fr. 12.10.13, 12:30-14:00
1. Sitzung: Fr., 23.11., 12:30-16:00
2. Sitzung: Fr., 26.10., 12:30-16:00
3. Sitzung: Fr., 18.01. 12.30-16:00

Literaturangaben

Archambault, Paul J., A Monk's Confession: the Memoirs of Guibert of Nogent, University Park 1996.

Schmitt, Jean-Claude, Die Bekehrung Hermanns des Juden. Autobiographie, Geschichte und Fiktion, Stuttgart 2006.

Petersen, Johanna Eleonore, geb. von Merlau, Leben Frauen Joh. Eleonora Ptersen, Gebohrenen Von Und Zu Merlau, Herrn D. Joh. Wilh. Petersen Eheliebsten. Von Ihr Selbst Mit Eigener Hand Aufgesetzt Und Vieler Erbaulichen Merkwürdigkeiten Wegen Zum Druck Übergeben, Daher Es Als Ein Zweyter Theil Zu Ihres Ehe-Herrn Lebens-Beschreibung Beigefüget Werden Kan., o.O. 1719. (http://vd18-proto.bibliothek.uni-halle.de/de-slub-vd18/content/titleinfo/11581866

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Bielefeld Graduate School In History And Sociology / Promotion Theory and Methods Classes   Methods Class. Can be credited for Stream A as 1 from 2 necessary SWS.  
Geschichtswissenschaft / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Modul 4.5 Wahlpflicht 4. 4 Studierbar als Lektürekurs  
Geschichtswissenschaft / Promotion    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges