Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220084 Frühneuzeitliche Kopien und Kopierpraktiken (S) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

Schon in der Antike war die Anfertigung von Kopien ein wichtiger Bereich der bildkünstlerischen Produktion. Seit dem 15. Jahrhundert erfährt sie einen wahrhaften Aufschwung, auch aufgrund der neuen druckgraphischen Reproduktionsmöglichkeiten. Doch was genau ist eigentlich eine Kopie, wozu dient sie und in welchem Verhältnis steht sie zur Fälschung und zum sogenannten Original? Welche Kopierverfahren gab es und wie wurden bzw. werden sie im Hinblick auf das künstlerische Streben nach Innovation und Exklusivität bewertet?
Das Seminar behandelt Kopien und Kopierverfahren des 15. bis 18. Jahrhunderts anhand konkreter Fallbeispiele, von der Abzeichnung über die genaue, maßstabsgetreue Wiederholung bis hin zum Reproduktionsstich, sowie anhand von Analysen ausgewählter Fachliteratur.

Literaturangaben

Wolfgang Ullrich, Raffinierte Kunst. Übung vor Reproduktionen, Berlin 2009.

Tatjana Bartsch, Marcus Becker, Horst Bredekamp und Charlotte Schreiter (Hg.), Das Originale der Kopie. Kopien als Produkte und Medien der Transformation von Antike (Transformationen der Antike, Bd. 17), Berlin 2010.

Wolfgang Augustyn (Hg.), Original – Kopie – Zitat. Kunstwerke des Mittelalters und der Frühen Neuzeit; Wege der Aneignung, Formen der Überlieferung, Passau 2010.

Jörg Probst (Hg.), Reproduktion. Techniken und Ideen von der Antike bis heute; eine Einführung, Berlin 2011.

Ariane Mensger (Hg.), Déjà-vu? Die Kunst der Wiederholung von Dürer bis YouTube (Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe), Bielefeld 2012.

Birgit Ulrike Münch, Andreas Tacke, Markwart Herzog und Sylvia Heudecker (Hg.), Fälschung – Plagiat – Kopie. Künstlerische Praktiken in der Vormoderne (1. Kunsthistorisches Forum Irsee), Petersberg 2014.

Antonia Putzger, Marion Heisterberg und Susanne Müller-Bechtel (Hg.), Nichts Neues Schaffen. Perspektiven auf die treue Kopie 1300–1900, Berlin [u.a.] 2018.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 10-12 ONLINE   12.04.2021-23.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.1 Hauptmodul Vormoderne
3.1.7
Seminar Vormoderne benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-3.8 Wahlfreies Hauptmodul
3.1.7
Seminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-BKG-HVM Hauptmodul Bild- und Kunstgeschichte der Vormoderne
3.1.7
Seminar zur Bild- und Kunstgeschichte der Vormoderne benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-BKG-PFM Profil- und Forschungsmodul zur Vorbereitung der BA-Arbeit
3.1.7
Seminar (Vormoderne oder Moderne) benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges