Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

291216 Rassismus - Ein Problemfeld aus strafrechtlicher und interdisziplinärer Perspektive (BS) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

DAS SEMINAR IST AUSGEBUCHT. - Anmeldungen nur noch für die "Warteliste" unter sekretariat.harzer@uni-bielefeld.de.

Seminar im Sommersemester 2021
donnerstags 16-18 Uhr s.t. per Zoom-Meeting - Beginn: 29. April 2021

Rassismus. Ein Problemfeld aus strafrechtlicher und interdisziplinärer Perspektive

Veranstalterinnen: Prof.‘in Dr. Regina Harzer und Siobhán Doherty (Wiss.Mitarb.‘in)

  • Grundlagenschein
  • Seminararbeit (§ 41 Abs. 1 Nr. 1 StudPrO 2020)
  • SPB 8 (max. 5 SPB-Hausarbeiten)
  • Seminarschein i.S. der Promotionsordnung

Vorbesprechung zum Seminar am 15. April 2021, 16.00 Uhr per Zoom

Literaturangaben

Einführende Literaturhinweise
Arndt: Rassismus. 101 wichtige Fragen, 3. Aufl., 2017; Geiss: Geschichte des Rassismus, 1988; Melter / Mecheril (Hrsg.): Rassismuskritik, Band 1: Rassismustheorie und Rassismusforschung, 2. Aufl., 2011; Wernsing / Geulen / Vogel (Hrsg.): Rassismus. Die Erfindung der Menschenrassen, 2018.
Vorträge im Internet unter: www.dhmd.de/ausstellungen/rueckblick/rassismus/

Externe Kommentarseite

http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/harzer/

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Do 16-18 ONLINE   12.04.2021-23.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Rechtswissenschaft mit Abschluss 1. Prüfung (STUDPRO 2020) / Staatsprüfung o. L. (Einschreibung ab SoSe 2020) StrafR; SPB 8 - Bereich 1; SPB 8 - Bereich 2; GL Wahl 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.  
Konkretisierung der Anforderungen

Grundsätzliche Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft, am rechtsstaatlichen demokratischen Diskurs mitzuwirken und das Verbot von Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit anzuerkennen. - Die Veranstalterinnen behalten sich vor, von ihrem „virtuellen Hausrecht“ Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder durch sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Zoom-Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Sonstige Voraussetzungen: Lektürebereitschaft, mündlicher Vortrag zu einem ausgewählten Thema; einseitiges Handout zum Thema (drei Tage vor dem Vortragstermin einreichen); Anwesenheit während aller Seminarsitzungen; Diskussionsbeteiligung während der gesamten Dauer der Seminarveranstaltung sowie schließlich die Anfertigung einer Hausarbeit im Anschluss an das Seminar am Ende des SomSem 2021 (8- 10 Wochen).

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges