Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220024 Kriegsberichterstattung vom Krimkrieg bis zum Kosovokrieg (S) (SoSe 2011)

Inhalt, Kommentar

Kriegsberichterstattung vom Krim-Krieg bis zum Kosovo-Krieg

Der Frontberichterstatter Friedrich Wilhelm Hackländer schrieb 1879 in seinen Lebenserinnerungen zum Deutsch-Französischen Krieg, dass er in den Kriegen zuvor immer nur höchstens „einige Kollegen hatte, es aber im französischen Feldzug 1870 und 1871 bei allen Truppentheilen von Korrespondenzen wimmelte“. Aber nur eine Minderheit dieser Reporter sei – so Hackländer weiter – offiziell zugelassen, die meisten auf eigene Faust in Frankreich unterwegs gewesen. Diese knappen Selbsteinschätzungen von Hackländer skizzieren bereits wichtige Aspekte der Veranstaltung, angefangen von der wachsenden Relevanz des Kriegsberichterstatters, Wege der Kriegsberichterstattung bis zum Wechselverhältnis zwischen Militär und Kriegsberichterstattung. Dass die medial vermittelte Frontberichterstattung mit der Herausbildung eines periodischen Zeitungswesens entstand, soll exemplarisch am Krimkrieg (1853-1856) und Deutsch-Französischen Krieg (1870/71) verdeutlicht werden. In welchem Maße die Bildmedien Fotografie und Film die Kriegsberichterstattung prägten, dokumentieren die neue illustrierte Presse im Ersten Weltkrieg (1914-1918), der staatlich organisierte Propagandakrieg im Zweiten Weltkrieg (1939-1945), aber vor allem die Visualisierung im Vietnam-Krieg (1964-1973) und Golf-Krieg (1991) respektive die digitalisierten Fotografien der betroffenen Kriegsparteien im Kosovo-Krieg (1999).

Literaturangaben

Ute Daniel, Gallipoli-Effekt oder: Zum Wandel des Kriegsberichterstatters vom Augenzeugen zum Aufklärer, in: Daniele Münkel/Jutta Schwarzkopf (Hg.), Geschichte als Experiment. Studien zu Politik, Kultur und Alltag im 19. und 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main 2004, S. 181-193; Thomas Knieper/Marion G. Müller (Hg.), War Visions: Bildkommunikation und Krieg, Köln 2005.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015)    
Geschichtswissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach 3.2.7; 3.6.4 Wahlpflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) 3.2.7 Wahlpflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (HR) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) 3.6.4 Wahlpflicht 5 scheinfähig  
Romanische Kulturen: Sprache, Literatur, Geschichte / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach BaRKF4b    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges