Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250036 Kooperative Formen der Zusammenarbeit mit Eltern (S) (SoSe 2011)

Inhalt, Kommentar

Die Zusammenarbeit mit Eltern in der Schule wird in der Regel als außerordentlich wichtig, aber ebenso schwierig angesehen. Es klafft eine große Lücke zwischen Anspruch und praktischer Umsetzung. Eine gute Schule nimmt Bezug zur Lebenswelt ihrer Schülerinnen und Schüler und steht über den Elternsprechtag hinaus im Kontakt mit den Eltern. Was verbirgt sich hinter der Forderung einer Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit Eltern? Im Fokus steht damit die Einzelschule, in der Lehrer, Schülern, Eltern und andere beteiligte Professionen als handelnde Akteure Schule gemeinsam gestalten. Ziel der Veranstaltung ist es eine Palette von unterschiedlichen kooperativen Formen der Zusammenarbeit mit Eltern kennen zu lernen und sie bereits im Vorfeld konflikthafter Auseinandersetzungen präventiv einsetzen zu lernen. Das Seminar bietet die Möglichkeit zur Seminargestaltung als Einzelleistung in Verbindung mit der dazugehörigen Vertiefung.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

keine

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MA.3.4.1; MA.5.4.1   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MG.3.4.1; MG.5.4.1   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft (Nebenfach) / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach M.3.4.1; M.5.4.1   3 aktive Teilnahme  
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015) Schwerpunkt I; Schwerpunkt II; Schwerpunkt III    
Konkretisierung der Anforderungen

Zur aktiven Teilnahme gehören kurze schriftliche Reflexionen auf der Basis von Grundlagentexten ebenso wie biographischen Reflexionen und kooperative Formen der Zusammenarbeit.

Benotete Einzelleistungen können in modulbezogenen Vertiefungsseminaren erbracht werden.
Es wird empfohlen sich entweder in der Schreibwerkstatt von Dr. Birgit Holler-Nowitzki (250055) oder in der didaktischen Vertiefung von Anne Köker (250052) anzumelden, um die Inhalte des Seminars zu vertiefen.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges