Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220008 Glokalisierungen: Rheinisch-westfälische Gewerberegionen in der frühneuzeitlichen Weltwirtschaft (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Leinwandgewebe aus Bielefeld, Drahtwaren aus Iserlohn, Messer und Scheren aus Solingen, Seidenstoffe aus Krefeld, Wolltuche aus Aachen - im 17. und 18. Jahrhundert bestanden im Rheinland und in Westfalen eine Reihe von bedeutenden Gewerberegionen mit internationalen und transkontinentalen Wirtschaftsbeziehungen. Die wirtschaftsgeschichtliche Forschung hat in den vergangenen Jahrzehnten unter dem Stichwort "Protoindustrialisierung" vor allem Struktur und Entwicklung dieser und zahlreicher weiterer Gewerberegionen gründlich aufgearbeitet. Aktuelle Forschungsansätze erweitern die Perspektive auf die Außenbeziehungen von Gewerberegionen und fragen etwa unter dem Leitbegriff "Glokalisierung" nach der Bedeutung der Verflechtung regionaler Warenproduktion mit einem entstehenden Weltmarkt. Das Seminar möchte solche Fragen aufgreifen und prüfen, inwieweit sich solche "Glokalisierungen" für rheinische und westfälische Regionen in der Frühen Neuzeit konkretisieren lassen.

Literaturangaben

Roland Robertson, Glokalisierung - Homogenität und Heterogenität in Raum und Zeit, in: Ulrich Beck (Hg.), Perspektiven der Weltgesellschaft (Edition Zweite Moderne), Frankfurt a.M. 1998, S. 192-220.
Wilfried Reininghaus, Die vorindustrielle Wirtschaft in Westfalen. Ihre GEschichte vom Beginn des Mittelalters bis zum Ende des Alten Reiches (3 Bde.), Münster 2018.
Dietrich Ebeling, (Hg.), Aufbruch in eine neue Zeit. Gewerbe, Staat und Unternehmer in den Rheinlanden des 18. Jahrhunderts (Der Riss im Himmel. Clemens August und seine Epoche 8), Köln 2000.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 10-12 ONLINE   06.11.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.1 Hauptmodul Vormoderne
3.1.5
Seminar Vormoderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-3.8 Wahlfreies Hauptmodul
3.1.5
Seminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges