Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

402017 Environmental Health Programs (S+Ü) (WiSe 2010/2011)

Inhalt, Kommentar

Spezialgebiete der Umweltmedizin, vor allem Health Impact Assessment, Integrierte Programme,
Feldmethoden umweltbezogener Gesundheit, zentrale Aspekte der Umwelthygiene
und umweltbezogenen Mikrobiologie, Public Health Genetics/Public Health Genomics,
Humangesundheit und globale Umweltveränderungen, Environmental Justice.

Ziel des Moduls ist es, anwendungsrelevante Kompetenzen im Bereich „Umwelt und Gesundheit“
zu vermitteln. Auf der Grundlage von Risikoanalysen sollen die Studierenden
befähigt werden, Handlungsoptionen für administratives Handeln zu erkennen und diese
priorisieren zu können. Dabei stehen die moderierende und integrierende Vermittlung,
Risikokommunikation, Bewertung und Umsetzung wissenschaftlich ermittelter Ergebnisse
im Vordergrund. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit, sich praxisnah mit einzelnen
Projekten im Bereich der Umweltmedizin auseinanderzusetzen (z. B. Ortsbegehung, Exkursion,
Labor) und werden in die Lage versetzt, diese nach vorgegebenen Kriterien zu analysieren
und zu begutachten. Die Studierenden lernen zudem, die Ergebnisse anschließend
im Plenum zu präsentieren und diskutieren.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Erfolgreicher Abschluss der Module 5 und drei weiterer Module aus dem Wahlpflichtbereich des zweiten Semesters.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Gesundheitswissenschaften / Master (Einschreibung bis SoSe 2013) MScMod17 Wahlpflicht 3. 6  
Konkretisierung der Anforderungen

Modulbezogene Klausur, mündliche Einzelleistung oder Hausarbeit/Projektbericht

Das Modul wird mit einer modulbezogenen Einzelleistung abgeschlossen. Voraussetzung
für die Vergabe von Leistungspunkten ist die aktive Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen,
die Bearbeitung der Übungsaufgaben in den Präsenzveranstaltungen und während der
Selbststudienphasen sowie das Bestehen der modulbezogenen Einzelleistung.

Für das Modul ist insgesamt eine Workload von 180 Stunden vorgesehen. 60 Stunden
davon werden als Präsenzzeit und 120 Stunden als Selbststudienphasen mit E-Learning
durchgeführt.
Für dieses Modul werden insgesamt 6 Leistungspunkte vergeben.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges