Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220043 Reformation in Europa (S) (SoSe 2010)

Inhalt, Kommentar

Die Reformation hat wie keine zweites Ereignis der Frühen Neuzeit den religiösen Mentalität und Ideenhaushalt der Menschen auf Dauer verändert, mit Folgewirkungen bis auf den heutigen Tag. Die deutsche Geschichtswissenschaft setzt die Reformation oft in einen primären Bezug zur Person und dem Wirken Martin Luthers. Der Tatsache, dass die reformatorische Bewegung europäischen Charakter besass und auch in Ländern wie Frankreich, Schweiz, Dänemark, England eine wichtige Rolle spielte und dass neben Luther weitere Persönlichkeiten wie Zwingli, Calvin und Bucer zentrale Denkanstösse für eine religiöse Neuorientierung gegeben haben, kommt dabei oft zu kurz. Deshalb setzt sich das Seminar zum Ziel, den europäischen Charakter der Reformation stärker herauszuarbeiten. Entsprechend sollen die drei wichtigsten Strömungen des Protestantismus, das heisst das Luthertum, der Zwinglianismus und der Calvinismus, vorgestellt und ihre Gemeinsamkeiten in Abgrenzung zum katholischen Glauben sowie ihre Unterschiede innerhalb der protestantischen Bewegung vorgestellt werden. Daraufhin wird konkreter untersucht, welche Rolle die drei Reformatoren bei der Durchsetzung des neuen Glaubens in Wittenberg, Zürich und Genf gespielt, auf welche Netzwerke und Institutionen sie sich dabei gestützt, welche medialen Überzeugungsstrategien gegenüber ihren Anhängern und Gegnern sie benutzt und welche neue Glaubenspraxis sie konkret eingeführt haben. Abschliessend soll die Ausbreitung der drei protestantischen Strömungen im Europa des 16., 17. und 18. Jahrhunderts in den Blick genommen werden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Das Seminar bildet mit der Übung vom Donnerstag nachmittag (14.15-15.45): : „Luther, Zwingli, Calvin. Vertiefende Quellenlektüre“ eine Moduleinheit. Es wird allen Seminarteilnehmern empfohlen, beide Veranstaltungen gemeinsam zu besuchen. Für Seminarteilnehmer, die eine schriftliche Hausarbeit schreiben wollen, ist der Besuch der Übung obligatorisch.

Literaturangaben

Den Seminarteilnehmern wird zu Beginn des Seminars ein Reader mit der wichtigsten Literatur abgegeben.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichtswissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach 3.1.2 Wahlpflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) 3.1.2 Wahlpflicht 8 scheinfähig  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges