Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220001 Terrorismus als Herausforderung des Staates: Sozialrevolutionäre Gruppen der 1970er Jahre – islamischer Fundamentalismus der Gegenwart (Ü) (SoSe 2010)

Inhalt, Kommentar

Unbestritten erlebte die Bundesrepublik Deutschland Anfang der 1970er Jahre durch die Bildung der „Roten Armee Fraktion“ und der „Bewegung 2. Juni“ eine massive Eskalation der physischen Gewalt. Jetzt ging es nicht mehr um symbolische Protestformen gegen das staatliche Gewaltmonopol, sondern um die prinzipielle Negierung des Systems. Dass es wichtig ist, sich mit dem bundesdeutschen Terrorismus auseinander zu setzen, dokumentieren gerade die aktuellen Debatten um die frühere Terroristin Verena Becker und die Kontroversen um die Freilassung von Brigitte Mohnhaupt und Christian Klar Anfang 2009. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht aber nicht nur der Linksterrorismus der 1970er Jahre, sondern auch der aktuelle, religiös motivierte transnationale Terrorismus neuen Typs – repräsentiert vor allem durch die Al Qaida. Allein die Anschläge vom 11. September 2001 (World Trade Center) oder in Istanbul, Madrid und London verdeutlichen die ausgeprägte Motivations- und Sprengkraft dieses zeitgenössischen Terrorismus. Auf der Grundlage eines vergleichenden Ansatzes verfolgt die Übung das Ziel, exemplarisch zeithistorische Kontexte und Erklärungsmodelle zu untersuchen.

Literaturangaben

Einführende Literatur:
Bruce Hoffman, Terrorismus. Der unerklärte Krieg. Neue Gefahren politischer Gewalt, Frankfurt/Main 42002; Tanja Kristin Deiß, Herausforderung Terrorismus. Wie Deutschland auf den RAF- und Al Qaida-Terrorismus reagierte, Marburg 2007.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichtswissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach 3.2.5; 3.6.1; 3.4.1 Wahlpflicht 4 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (G) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) 3.4.1 Wahlpflicht 4 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) 3.2.5 Wahlpflicht 4 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (HR) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) 3.6.1 Wahlpflicht 4 scheinfähig  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges