Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230226 Lyrikparodien in der europäischen Vormoderne (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Ab einem gewissen Bekanntheitsgrad werden Gedichte und Lieder parodiert, was wohl immer ein Element von Komik beinhaltet, jedoch auch eine kritische Absetzung von Form oder Inhalt eines Textes sein kann. Man mag bei dieser Form distanzierender Nachahmung in erster Linie an Parodien der Gedichte Friedrich Schillers denken, die beinahe so berühmt geworden sind wie ihre Vorlagen (z.B. Heinz Erhardt, „Wer wagt es, Knappersmann oder Ritt?“). Aber auch in Mittelalter und Früher Neuzeit hat man die Parodie als literarische Form gepflegt, etwa indem das Weihnachtslied ‚In dulci julilo‘ zum Trinklied umgeschrieben wurde („unsers herzen wonne / latet in poculo, / gezapfet aus der tonne / pro hoc convivio“). In Abgrenzung von Satire, Travestie, Pastiche, Persiflage, Kontrafaktur, Cento usw. sollen Konzeptionen von Parodie an ausgewählten lyrischen Texten der Vormoderne untersucht werden. Dabei wird z.B. zu fragen sein, welche Gattungen sich besonders zum Parodieren eignen oder welche Themen eher in Parodien als in den parodierten Vorlagen zur Sprache kommen.

Literaturangaben

Zur Einführung: Theodor Verweyen / Gunther Witting, Art. ‚Parodie‘, in: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft, Bd. 3, Berlin / New York 2003, S. 23-27.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-GER-PAdSL Ältere deutsche Sprache und Literatur Mediävistisches Seminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
23-LIT-LitP1 Literaturgeschichte in vergleichender Perspektive Europäische Literaturgeschichte: Werke und Gattungen Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges