Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230339 Monitoring- und Kontrollprozesse (S) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Während der Sprach- und Sprechplanung können auf allen Prozessebenen Fehler und Abweichungen von der intendierten Äußerung auftreten. In manchen Fällen werden diese Fehler schon während der internen Planungsprozedur entdeckt und eine Korrektur kann initiiert werden. Diese Planungsfehler oder Versprecher entstehen in aller Regel nicht zufällig, sondern folgen denselben Mechanismen wie die ungestörte Planung.
Im Seminar werden einleitend Versprecher klassifiziert und Entstehungsmodellen zugeordnet. Im Anschluss werden Theorien und empirische Studien zur Überwachung der eigenen Sprachplanung (Self-Monitoring) und der in die Planungsprozeduren integrierten Kontrollprozesse erarbeitet und diskutiert. Neben Modellen, die davon ausgehen, dass das Self-Monitoring Perzeptionsprozesse mit einbezieht, werden neuere forward-Modelle vorgestellt, die Kontrollmechanismen ohne Einbezug der Perzeption entwerfen. Desweiteren werden Monitoringsprozesse im Dialog besprochen.

Literaturangaben

Die Literatur wird zu Beginn des Seminars bekanntgegeben.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Linguistik: Kommunikation, Kognition und Sprachtechnologie / Master (Einschreibung bis WiSe 19/20) 23-LIN-MaSK1   3  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges