Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220144 Im blinden Fleck – Kunst und kulturgeschichtliche Zeugnisse in Ostwestfalen (S) (SoSe 2018)

Inhalt, Kommentar

Gemeinhin wird die Region Ostwestfalen-Lippe nicht sogleich als kulturelles Zentrum mit einer reichen Kunst- und Bautradition wahrgenommen. Doch fußt diese sich aus verschiedenen historischen Gebieten zusammensetzende Region, darunter etwa das Fürstbistum Minden, die Grafschaft Ravensberg oder das Hochstift Paderborn, auf einer überaus reichen Kunsttradition und kann auf eine bedeutende kulturgeschichtliche Überlieferung zurückblicken. Artefakte und Bauwerke vom Mittelalter über die Renaissance bis zur Neuzeit finden sich noch in den entlegensten Siedlungen. Während sich Zeugnisse insbesondere der Kirchengeschichte oft heute noch in ihrem ursprünglichen Kontext in sakralen Räumen und damit auch – obgleich sie gleichermaßen zum Objekt (kunst-)historischer Betrachtung geworden sind – ihrer ursprünglichen Funktion befinden, werden Quellen jeder Art heute auch in Ostwestfalen zumeist in Museen, Archiven und Bibliotheken gesammelt, bewahrt, erschlossen und präsentiert.

Gemeinsam wollen wir in einer sechstägigen Exkursion die Region erkunden und dabei u.a. die Domstadt Minden, die Residenzstadt Detmold, die Bürgerstadt Lemgo, aber auch die Abtei Liesborn bereisen. Die Module „Bild- und kunsthistorische Praxis“ sowie „Geschichte und Öffentlichkeit“ verbindend, verfolgt das Seminar neben der gemeinsamen kunst- und kulturgeschichtlichen Erschließung der Region jeweils besondere Ziele:

Für die Studierenden des Moduls „Bild- und kunsthistorische Praxis“ wird vor allem die aktive Beschreibung von Bauten und Artefakten vom Mittelalter bis zur zeitgenössischen Kunst im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Es gilt, mittels genauer Beobachtung und ihrer Verbalisierung einzuüben, wie man sich auch in zuvor unbekannten Regionen kunsthistorisch rasch und zuverlässig orientieren kann. Darüber hinaus dient das Seminar der Erstellung von kleinen Führungsblättern/Dossiers, die die Grundlage für die zukünftige Tutorenausbildung für das Modul „Visuelles Orientierungswissen“ bilden werden. Die Studierenden im Modul „Geschichte und Öffentlichkeit“ nehmen zum einen unterschiedliche Konzepte der Vermittlung von Kulturgeschichte in den Blick und erproben eigene Zugänge dazu. Zum anderen vermittelt das Seminar einen Einblick in die Arbeitsweise regionaler Institutionen beruflicher und ehrenamtlicher Geschichtsvermittlung.

Erstes Vorbereitungstreffen: am 20.4.2018, 16–18Uhr, Raum X E0–212
Zweites Vorbereitungstreffen: am 18.5.2018, 16–18Uhr, Raum X A2–103
Exkursion: 28.5.–2.6.2018, ganztägig

Literaturangaben

Großmann, G. Ulrich. Östliches Westfalen. DuMont-Dokumente: DuMont-Kunst-Reiseführer. Köln: DuMont, 1983.
Henze, Anton. Westfälische Kunstgeschichte. Recklinghausen: Paulus-Verl., 1957.
Jászai, Géza, Heiko K. L. Schulze, Jochen Luckhardt, Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster, und Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Hrsg. Monastisches Westfalen: Klöster und Stifte 800-1800: 26. September 1982 bis 21. November 1982, Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Münster: Der Landschaftsverband : Das Landesmuseum, 1982.
Kösters, Klaus. Verborgene Schätze. Kulturlandschaft Westfalen ; 6. Münster: Ardey-Verl., 2000.
Lübke, Wilhelm. Die mittelalterliche Kunst in Westfalen nebst einem Atlas lithographierter Tafeln nach den vorhandenen Denkmälern dargestellt. Leipzig: Weigel, 1853.
Ludorff, A. Die Bau- und Kunstdenkmäler von Westfalen. Bd. 1–50. Münster: Schöningh, o. J.
Westfälischer Provinzialverein für Wissenschaft und Kunst, Hrsg. Die Kunst- und Geschichts-Denkmäler der Provinz Westfalen. Münster: Coppenrath, o. J. https://katalogplus.ub.uni-bielefeld.de/title/228775.
Schwillus, Harald (Hrsg.): Religion ausstellen. Interdisziplinäre Perspektiven zu (Re-)Präsentation und Kommunikation christlicher Inhalte und Objekte im Kontext Museum und Ausstellung (Religionspädagogik im Kontext 2), Berlin 2010.
Walz, Markus (Hrsg.): Handbuch Museum. Geschichte, Aufgaben, Perspektiven, Stuttgart 2016.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-2.5 Modul Geschichte und Öffentlichkeit Übung Geschichte und Öffentlichkeit Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-BKG-PM Bild- und kunsthistorische Praxis Praktische Übung/Exkursion/Projektseminar Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges