Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220134 Soziale Ungleichheiten und globale Verflechtungen (S) (SoSe 2018)

Inhalt, Kommentar

Aktuelle Studien zeigen, dass soziale Ungleichheit in den letzten Jahrzehnten nicht nur innerhalb der meisten Industrie- und Schwellenländer zugenommen hat, sondern dass auch das Einkommensgefälle zwischen den reichsten und ärmsten Ländern der Welt stetig wächst (Piketty 2016/ Oxfam 2017). Eine beunruhigende Tendenz die alte Debatten über die Gründe für die Ungleichheitsverteilung wieder neu entfacht hat.

Globale soziale Ungleichheiten bzw. globale Gerechtigkeit stellen auch den verbindenen Bezugspunkt bildungspolitischer Debatten rund um das Schlagwort “Globales Lernen” dar. Aktuell treffen sich darin die Forderungen sozialer Bewegungen und zivilgesellschaftlicher Akteure, welche die Ausbeutung ökologischer und sozialen Ressourcen des Globalen Südens kritisieren mit Bestrebungen der internationalen Politik durch Bildung einen Anker für Nachhaltige Entwicklung zu setzen. In der jüngsten Vergangenheit wurden zudem Stimmen lauter, die aus einer postkolonialen Perspektive anklagten, entwicklungspolitische Bildungsarbeit reproduziere global, sowie mit Blick auf die deutsche Migrationsgesellschaft Ungleichheitsverhältnisse (Glokal 2013).

In dem Seminar geht es in theoretischer wie in praktischer Perspektive um eine Auseinandersetzung mit den Debatten um Globales Lernen sowie um globale soziale Ungleichheiten.

Das Seminar “Soziale Ungleichheiten und globale Verflechtungen” sollte gemeinsam mit der zweiten Modulveranstaltungen “Unterrichtsmaterialien: Wissen um globale Verflechtungen (220135)” belegt werden.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-IndiErg1 Praxis des Globalen Lernens Seminar Lehrforschung zu globalem Lernen unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges