Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

200701 Aufbaumodul Verhalten/Neuronale Mechanismen (Ü+S) (WiSe 2009/2010)

Kurzkommentar

Für diesen Kurs ODER die Parallelkurse bitte über das eKVV unter Angabe der Email-Adresse anmelden.
10 LP; Bio-Kf-Profil A1, A2, Bio-1F-Profil C3
10 LP; Bio-Nf-Profil B1, Bio-1F-Profile C1, C2
10 LP; MEd GG forts.

Inhalt, Kommentar

Gehirne gehören zu den komplexesten Systemen der Natur. Sie vermitteln das Verhalten von Tieren und Menschen und haben sich in der Evolution an ihre jeweiligen Aufgaben angepasst. Die Entwicklung des Gehirns und seiner kognitiver Leistungen ist genetisch determiniert, unterliegt aber zugleich Umwelteinflüssen. Innerhalb sensitiver Entwicklungsphasen ist das Gehirn empfänglich für künstliche und natürliche Veränderungen physikalischer und sozialer Umgebung. In diesem Modul sollen zunächst grundlegende Aspekte der kognitiven Leistungen, deren Entwicklung und Erfassung erarbeitet werden. Darüber hinaus wird ein Überblick gegeben, über traditionelle Methoden der Verhaltenserfassung bei Kleinsäugern, sowie automatisierte Methoden, die zunehmend in der modernen medizinisch wie ökologisch inspirierten Forschung Einzug erhalten. Die Themen betreffen Lernen und Gedächtnis, Angst- und Explorationsverhalten von Labornagern, deren neuronale Korrelate und Entwicklung. Die Themen werden in Form von Kurzvorlesung und Referaten vermittelt. Schließlich erhalten die Teilnehmer Möglichkeit zur Durchführung eigener Kurzversuche an Labormäusen, z.B. Elevated plus, Open field und Konditionierungskammer, sowie zur automatisierten Datenanalyse. Neben dem Erwerb fachlicher Kenntnisse sollen die Fähigkeit zur Vermittlung dadurch geübt werden, dass für alle Aufgaben Protokolle erstellt und die wissenschaftlichen Ergebnisse mit Hilfe des Einsatzes verschiedener Medien in Referaten und/oder Postern dargestellt werden. Berufsfeldbezogene Qualifikationen. Verständnis komplexer Systeme, Training im abstrakten Denken, in Systemeigenschaften, d.h. unabhängig vom konkreten Fallbeispiel. Leistungsnachweis: Kursprotokolle, Abschlusstest, Referate oder Poster. [Lf: n; 50: n; Fs: n]

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

drei der Module 1 - 4 für A1, A2, B1; vier der Module 1 - 4 + 17 für C3

Literaturangaben

zu lesende Skripte und modulbegleitende Literatur werden im Internet bekannt gegeben.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

Datum Uhrzeit Raum Kommentar

Zeige vergangene Klausurtermine >>

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach Modul 7 Pflicht 3. 10 benotet Profil C3  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach Modul 7 Wahlpflicht 5. 10 benotet Profil B1  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kernfach Modul 7 Wahlpflicht 3. 10 benotet Profil A2  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kernfach Modul 7 Pflicht 3. 5. 10 benotet Profil A1  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach Modul 7 Wahlpflicht 5. 10 benotet Profile C1 + C2  
Biologie (Gym/Ge als zweites U-Fach) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 7 Wahlpflicht 3. 10 benotet  
Biologie (Gym/Ge fortgesetzt) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 7 Wahlpflicht 1. 10 benotet  
Intelligente Systeme / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Biologische Grundlagen Wahlpflicht 1. 10 benotet  
Naturwissenschaftliche Informatik / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Vertiefung Biologie I Wahlpflicht 5. 10 benotet  
Sportwissenschaft / Master (Einschreibung bis SoSe 2014) IuB; P3 Wahlpflicht 1. 10 unbenotet  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges