Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300124 Gene und soziale Ungleichheit - LEH Methoden//Sozialstrukturanalyse -- quantitativ (LEH) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Verhaltensgenetische Ansätze haben in den letzten Jahren viel dazu beigetragen, die Ursachen sozialer Ungleichheiten besser zu verstehen. Dabei geht es nicht mehr darum, ob Gene oder soziale Ursachen maßgebend sind, sondern welchen Anteil sowohl Gene und soziale Bedingungen zur Erklärung beitragen, und wie genetische und soziale Einflüsse miteinander interagieren. Die Erklärungskraft von Genen und Umwelt unterscheidet sich dabei deutlich je nachdem welche speziellen Ungleichheiten man sich ansieht.

Die angebotene Lehrforschung - als erster Teil einer über zwei Semester laufenden Lehrforschungseinheit - bietet einen Einstieg in die Erforschung der Ursachen und Entwicklung sozialer Ungleichheiten mit verhaltensgenetischen Ansätzen. Dazu werden auch grundsätzliche Kenntnisse über die Bedeutung biologischer Informationen für das Verständnis sozialer Prozesse vermittelt.
Mit der Studie TwinLife (http://www.twin-life.de/de/herzlich-willkommen-beim-projekt-twinlife) liegen für Deutschland zum ersten Mal Daten vor, mit denen das Zusammenspiel von Genen und sozialer Umwelt für eine Reihe von positiven wie negativen Lebenserfahrungen untersucht werden kann: zum Beispiel Bildung, Kompetenzen, Beziehungen, soziale und politische Partizipation, aber auch abweichendes Verhalten und Kriminalität.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Für die Teilnahme am Seminar werden STATA-Grundkenntnisse sowie grundlegende Kenntnisse der Regressionsanalyse und der Mehrebenenanalyse empfohlen.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M-Soz-M3_LF1 Lehrforschung in Soziologische Methoden Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
30-M-Soz-M7_LF1 Lehrforschung in Sozialstruktur und sozialer Ungleichheit Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Das Seminar bietet den Studierenden zum einen die Möglichkeit, ihre Kentnisse theoretischer Ansätze im Bereich der Erforschung sozialer Ungleichheiten in einem sehr zukunftsträchtigen Feld zu vertiefen. Zum anderen vermittelt das Seminar im Rahmen von Übungseinheiten praktische Kenntnisse der Analyse von Zwillingsdaten mit STATA. Dabei werden die Daten der neuen TwinLife Studie verwendet.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges