Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250228 Persönliche Lernumgebungen - System oder Konzept (S) (SoSe 2009)

Kurzkommentar
aus Studienbeiträgen (mit-)finanziert
Einrichtung
Fakultät für Erziehungswissenschaft
Art(en) / SWS
S / 2
Zeitraum
23.04.2009-24.07.2009
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Pädagogik / Erziehungswissenschaft / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2008) H.1.2; H.2.3    

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Inhalt, Kommentar

Wichtig: Die Veranstaltungstermine haben sich geändert. Beachten Sie bitte die Einträge in das Veranstaltungsforum (s. Navigationsleiste oben rechts auf dieser Seite)!

Thema und Erläuterung
Lernen ist eines der zentralen Themengebiete erziehungswissenschaftlichen Handelns und Forschens. In diesem Seminar steht die technologische Umsetzung von Lernprozessen und Ihre theoretische Reflexion im Mittelpunkt.
Das Konzept der Persönlichen Lernumgebung (Personal Learning Environment, kurz PLE) wird erst seit kurzem diskutiert. Ein zentrales Element ist die Einbindung Internet gestützter Lerninstrumente in Lernprozesse, besonders so genannter Social Software, wie z.B. Weblogs (Blogs), Wikis und sozialer Netzwerke.
Im Seminar wird der konzeptionelle Ansatz der PLE untersucht und anhand von Theorien selbtsgesteuerten Lernens reflektiert. Sie lernen verschiedene Formen von Social Software kennen und bekommen Gelegenheit, diese im Seminar zu erproben.
Wir gehen u.a. folgenden Fragen nach:

  • Welche Grundannahmen verfolgt das PLE-Konzept?
  • Welchen Nutzen haben Internet gestützte Lerninstrumente für das eigene Lernen?
  • Wie lässt sich das Konzept theoretisch einordnen?
  • Wie bereichert das Wissen um PLE Ihr eigenes Lernen und Ihr professionelles pädagogisches Handeln?

Ablauf
Das Seminar ist nach dem Prinzip des Blended-Learning organisiert, d.h. es findet im wöchentlichen Wechsel je eine Präsenzveranstaltung und eine Online-Lernphase statt.
Zu Beginn der Veranstaltung stehen Ihre persönlichen Erfahrungen in Bezug auf die von Ihnen verwendeten Lerntechnologien (von der handschriftlichen Notiz bis zum Textverarbeitungsprogramm) im Mittelpunkt.
Auf dieser Grundlage untersuchen wir im zweiten Teil das Konzept der PLE und reflektieren seine Annahmen mit Hilfe theoretischer Ansätze zum selbtsgesteuerten lernen.
Am Ende der Veranstaltung beziehen wir Ihre Erfahrungen aus dem Seminar auf Ihr eigenes Lernen. Wir fragen uns, welche neuen Perspektiven sich eröffnet haben, wo Potentiale und Schwierigkeiten des Einsatzes von PLE liegen und wie der Einsatz dieses Konzepts Ihr späteres berufliches Handeln bereichern kann. Das ist besonders wichtig, weil die Komponenten von PLE in der Lebenswelt Ihrer zukünftigen Klienten, Schüler und Kunden mittel- und langfristig eine nicht zu vernachlässigende Rolle spielen werden.

Ziel
Ziel des Seminars ist es, Sie mit aktuellen Lerntechnologien vertraut zu machen, Ihr theoretisches Wissen um selbtsgesteuertes Lernen zu erweitern, Ihre Reflexions- und Veränderungskompetenz zu stärken, sowie Ihr Repertoire professioneller Handlungsoptionen zu erweitern.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Es wird erwartet, dass sie sich aktiv in das Seminar einbringen.

Literaturangaben

Schaffert, S.,/ Kalz, M. 2009: Persönliche Lernumgebungen: Grundlagen, Möglichkeiten und Herausforderungen eines neuen Konzepts. In K. Wilbers & A. Hohenstein (Hrsg.): Handbuch E-Learning (Gruppe 5, Nr. 5.16, pp. 1-24). Köln, 27. Erg.-Lfg. Januar 2009. Online zugänglich unter: http://dspace.ou.nl/handle/1820/1573

Stud.IP

Bei dieser Veranstaltung existiert ein entsprechendes Kursangebot im Stud.IP System der Bibliothek. Auch dort können Lehrende Materialien zu Lehrveranstaltungen ablegen.

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 53
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2009_250228@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_10446567@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
3 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Freitag, 11. Dezember 2015 
Letzte Änderung Zeiten :
Donnerstag, 26. September 2013 
Letzte Änderung Räume :
Montag, 4. Mai 2009 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=10446567
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 10446567 | SS2009_250228 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
10446567
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern