Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250018 Pluralität des individuellen Ausdrucks (S+FS) (SoSe 2009)

Inhalt, Kommentar

Soziale Wahrnehmungen sind kontextgebunden. Persönliche Wertvorstellungen, Alltagstheorien und Vorurteile beeinflussen das eigene Handeln. Aber wenn der Theatervorhang sich hebt, können wir uns Nichts mehr sicher sein. Wir erleben den individuellen Ausdruck eines Anderen. Unerheblich, ob der Andere vor seinem Auftritt ein anderer war. Die Theaterbühne erlaubt es im gesicherten Rahmen die eigene Performanz zu trainieren.
In diesem Semester werden wir die Darstellung des im Wintersemester 08/09 erarbeiteten Skripts vertiefen und die Figuren beleben, so dass sie ab Mai 09 bei den Dreharbeiten der "Bielefeld-Verschwörung" eingesetzt werden können.
Die aktive Teilnahme wird durch eine regelmäßige und aktive Teilnahme erworben. Dieses Seminar kann als Teil I einer Fallstudie im Medienmodul angerechnet werden. Bitte sprechen Sie alle für eine Fallstudie relevanten Fragen mit mir ab.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MA.4.2.2; MA.4.2.3   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MG.4.2.2; MG.4.2.3   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft (Nebenfach) / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach M.4.2.2; M.4.2.3   3 aktive Teilnahme  
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015)    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges