Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230067 Sprachdynamik - Variation und Kontakt in der Geschichte des Französischen I (S) (SoSe 2015)

Kurzkommentar

Das Seminar kann als "Diskursanalyse" und "Einführung Sprache und Kommunikation" im Studiensystem von 2002 anerkannt werden.

Inhalt, Kommentar

Diese Veranstaltung ist die erste einer Reihe, die sich im Laufe mehrerer Sommersemester vornimmt, theoretische und methodische Grundlagen für die Beschreibung und Erklärung der verschiedenen Dimensionen der Variation historischer Sprachen zu erarbeiten und diese auf die historische Entwicklung der französischen Sprache anzuwenden.

In diesem Semester soll das Spätlatein in Gallien als Diasystem unter besonderer Berücksichtigung der Nähesprache (=Vulgärlatein) vorgestellt, dessen Entwicklung auf der Laut-, Form- Satz- und Bedeutungsebene beschrieben, sowie dessen Kontakt zu anderen Varietäten und Sprachen als Substrate, Adstrate und Superstrate erörtert werden. Auf diese Weise soll die Entstehung und Entwicklung jener Diglossiesituation im Frankenreich beschrieben und erklärt werden, die zur Geburt des (Alt)französischen geführt hat und zu den ersten Versuchen zu deren Verschriftlichung im Zuge der Karolingischen Renaissance.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Studiensystem 2002
BA Romanische Kulturen NF: BARK 3

Studiensystem 2011
1. BA Linguistik KF & NF: 23-BALin1, 23-BALin2, 23-BALin3, 23-BALin4
2. BA Romanische Kulturen NF / Linguistik der romanischen Sprachen KNF: 23-ROM-A2

Notwendig sind außerdem Abiturkenntnisse in Geschichte und Deutsch (insbesondere zum wissenschaftlichen Arbeiten). Zum Auffrischen seien empfohlen:

Stadler, Hermann (Hrsg.) (2006): Fischer-Kolleg Abiturwissen: Deutsch, 2. Auflage, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch (Fischer Sachbücher 15603) insbesondere 37-62, 150-191 und 254-277.

Fromm, Hermann (Hrsg.) (2011): Duden - Basiswissen Schule: Geschichte - 7. Klasse bis Abitur, 3. Auflage, Berlin: Duden-Schulbuchverlag, insbesondere 89-210.

Es ist wünschenswert, paralell die Vorlesung "Geschichte der romanischen Sprachen: Die Galloromania I" (Nr. 230066) zu besuchen, da dieses Seminar eine Vertiefung der Vorlesung darstellt.

Es kann nützlich sein, eine weitere Veranstaltung mit Bezug zur Geschichte paralell zu besuchen. Für das Sommersemester 2015 seien empfohlen:

  • Nr. 230486: Die Epochen und Gattungen der römischen Literatur in ihren historisch-politischen und gesellschaftlichen Entstehungs- und Entwicklungskontexten (Frau Prof. Dr. Lore Benz)
  • Nr. 220056: Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Antike (Herr Prof. Dr. Eckhard Meyer-Zwiffelhoffer)

Falls Sie Probleme im Umgang mit wissenschaftlicher Literatur und beim wissenschaftlichen Arbeiten haben, können Sie sich an PunkUm bzw. skript.um oder allgemein an das Schreiblabor wenden.

Literaturangaben

Eine erste Annäherung bieten:

Alkire, Ti / Carol Rosen (2010): Romance Languages: A Historical Introduction, Cambridge u. a.: Cambridge University Press.

Berschin, Helmut / Josef Felixberger / Hans Goebl (2008): Französische Sprachgeschichte, 2. Auflage, Hildesheim / Zürich / New York: Georg Olms.

Campbell, Lyle (2013): Historical Linguistics: An Introduction, 3. Auflage, Cambridge, MA / London: The MIT Press.

Kiesler, Reinhard (2006): Einführung in die Problematik des Vulgärlateins, Tübingen: Max Niemeyer (Romanistische Arbeitshefte 48).

Sinner, Carsten (2014): Varietätenlinguistik: Eine Einführung, Tübingen: Gunter Narr (Narr Studienbücher).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-LIN-BaLinS2 Vertiefungsmodul für das Modul "Sprache" Vertiefungsveranstaltung Profil "Sprache" Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-ROM-B2 Profilmodul Sprachwissenschaft Seminar zur Sprachdynamik Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Romanische Kulturen: Sprache, Literatur, Geschichte / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach BaRKF3; BaRK5d   2/3/4/5  
Konkretisierung der Anforderungen

Aktive Teilnahme / Studienleistung
wird noch bekannt gegeben.

Benotete Einzelleistung / Modulabschlußprüfung
Studiensystem 2002
BA Romanische Kulturen NF (weitere 2 LP): Hausarbeit (ca. 15 S.)

Studiensystem 2011
1. BA Linguistik KF & NF (ein weiterer LP): Ausarbeitung eines Referats bzw. Projekts, Hausarbeit (ca. 15 S.)
2. BA Romanische Kulturen NF / Linguistik der romanischen Sprachen KNF (weitere 4 LP): Portfolio, Ausarbeitung eines Referats bzw. Projekts, Hausarbeit (ca. 15 S.)

Änderungen vorbehalten!

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges