Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250337 Grundfragen der Inklusiven Pädagogik und der Sonderpädagogik (II) (S) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

Modalitäten: Das Seminar startet am 12.04.2021 um 8.15 Uhr mit einer gemeinsamen Online-Sitzung via Zoom. Es wird keine Präsenzsitzungen an der Universität geben.

Seminarthema: Mehr Theorie wagen! Das Ziel des Seminars ist die Erweiterung der eigenen Erkenntnis- und Handlungsfähigkeit in Schule und Unterricht durch den kritischen Nachvollzug der gegenwärtigen sonder- und inklusionspädagogischen Theoriebildung. Es wird angenommen, dass theoretische Reflexion einen essenziellen Beitrag dazu leisten kann, Widersprüche in der schulischen Praxis wahrzunehmen und emanzipative Gestaltungsmöglichkeiten zu realisieren.
Im Fokus des Seminars steht folglich die Beschäftigung mit zentralen Theorien, Modellen und Handlungskonzepten der Sonder- und Inklusionspädagogik. Ausgehend von der kritischen Reflexion des Behinderungsbegriffs, wird zunächst ein Schlaglicht auf die Paradigmata der Sonderpädagogik (Bleidick 1978; Vernooij 2007) und die rechtlich-normativen Vorgaben geworfen (insbes. UN-Behindertenrechtskonvention 2008). Ein weiterer wichtiger Arbeitsschritt ist die Analyse jener Theorien der integrativen Pädagogik, die wegweisend für die Entstehung der gegenwärtigen inklusionspädagogischen Theoriebildung waren. Einen besonderen Raum nimmt hier die Auseinandersetzung mit der Pädagogik der Vielfalt (Annedore Prengel), die Theorie Integrativer Prozesse (Helmut Reiser) und die entwicklungslogische Didaktik (Georg Feuser) ein. Vor diesem Hintergrund wird die Architektur der gegenwärtigen sonder- und inklusionspädagogischen Theorien im Seminar reflektiert. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Erschließung der Theorien der Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen (Förderbereich Lernen) und die theoretischen Positionen im Bereich des Förderbereichs „Emotionale und soziale Entwicklung“.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Empfohlene Vorkenntnisse: Vorheriger Besuch der Vorlesung "Einführung in die Sonderpädagogik und inklusive Pädagogik" (dies gilt nur für Studierende des Lehramtes G+ISP bzw. HRGe-ISP)

Literaturangaben

Literaturempfehlungen zur Einführung:

• Moser, V. & Sasse, A. (2008): Theorien der Behindertenpädagogik. Ernst Reinhardt Verlag.
• Werning, R. & Lütje-Klose, B. (2016): Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen. Ernst Reinhardt Verlag.

Im LernraumPlus finden Sie umfängliche Hinweise zu grundlegender und weiterführender Literatur.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 8-10 ONLINE   12.04.2021-19.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BE-IndiErg13 Inklusion E2: Theorie und Geschichte der inklusiven Pädagogik, der Heil- und Sonderpädagogik Studienleistung
Studieninformation
25-BE-IndiErg2_a IndiErg: Differenz und Heterogenität E1: Heterogene Lebenslagen Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E3: Heterogene Lebenslagen oder Personen- und gruppenbezogene Differenzkonstruktionen Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BE11 Abschlussmodul E1: Seminar Studienleistung
Studieninformation
25-BE6 Heterogene Lebenslagen E2: Konzepte institutionellen und organisatorischen Handelns Studienleistung
Studieninformation
25-FS-BE6 Heterogene Lebenslagen E2: Konzepte institutionellen und organisatorischen Handelns Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ISP1 Grundfragen der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik E1: Theorie der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik unter besonderer Berücksichtigung des Förderschwerpunkts Lernen Studienleistung
Studieninformation
25-ISP1_2 Grundfragen der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik sowie der Heterogenität und individuellen Förderung E1: Theorie der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik unter besonderer Berücksichtigung des Förderschwerpunkts Lernen Studienleistung
Studieninformation
25-UFP2_a Institutionen des Bildungs- und Erziehungswesens E3: Theorie der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Digitale Arbeitsweise:

• Regelmäßige Zoom-Sitzungen im zweiwöchigen Rhythmus (eine Breakout-Session pro Sitzung)
• Kombination von synchronen (Zoom) und asynchronen Lernformaten
• Nutzung des LernraumPlus (Aufgaben und Literatur)

Studienleistungen:

• Thesenpapier
• Concept-Map
• Kurzverschriftung der Breakout-Arbeitsaufträge

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges