Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

Deutsch als Fremdsprache / Promotion - News

[Studierende LiLi] Vorlesungsende0 Alles Gute fr den Sommer! ( 17.07.20 )
Per E-Mail eingestellt von jan.andres@uni-bielefeld.de:

Liebe Studentinnen und Studenten,

heute endet die Vorlesungszeit des ersten Online-Semesters der
Universität Bielefeld in ihrem gut 50jährigen Bestehen. Es war für alle,
die Studierenden wie die Lehrenden, ein schwieriges, ein forderndes,
manchmal ein überforderndes Semester, das ja auch noch nicht zu Ende
ist. Für viele von Ihnen stehen noch Prüfungen an, auch die häufig in
neuen Formaten, mit denen man wenig Erfahrung hat. Vermutlich sind die
meisten von Ihnen, von uns jetzt froh, dass die Veranstaltungen vorerst
beendet sind. Vieles hat insgesamt eher gut geklappt, manches ist sicher
auch schiefgegangen, einiges wird mit Blick auf das Wintersemester zu
verbessern sein. Dennoch: Nicht alle Probleme werden sich lösen lassen,
auch wenn wir als Fakultät und Universität dazugelernt haben.
Insbesondere die sozialen und ökonomischen Belastungen, denen sich viele
ausgesetzt sehen, sind nicht einfach vorbei. Und das Virus ist auch
nicht aus der Welt, es wird uns weiter begleiten, bis flächendeckende
Impfungen möglich sein werden.
Aber wenn es Ihnen irgendwie möglich ist: Gehen Sie jetzt etwas auf
Abstand, machen Sie Pause, vielleicht können Sie sogar richtig Urlaub
machen. Wir alle haben jetzt Erholung nötig, die letzten Monate haben
Kraft gekostet.
Ihre LiLi-Fakultät wünscht Ihnen alles Gute für den Sommer, der auch
nicht normal verlaufen wird, der aber hoffentlich dennoch Gelegenheit
bietet, etwas stärker wieder in den Alltag hineinzufinden - ohne
Zoom-Meetings, Lernräume, Emails und Elearning-Tools, einfach mit
weniger Streß und mehr sozialen Kontakten.
Herzliche Grüße
Jan Andres

--
Dr. Jan Andres
Studiendekan
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Universität Bielefeld
[Studierende LiLi] Vorlesungsende0 Alles Gute fr den Sommer! ( 17.07.20 )
Per E-Mail eingestellt von jan.andres@uni-bielefeld.de:

Liebe Studentinnen und Studenten,

heute endet die Vorlesungszeit des ersten Online-Semesters der
Universität Bielefeld in ihrem gut 50jährigen Bestehen. Es war für alle,
die Studierenden wie die Lehrenden, ein schwieriges, ein forderndes,
manchmal ein überforderndes Semester, das ja auch noch nicht zu Ende
ist. Für viele von Ihnen stehen noch Prüfungen an, auch die häufig in
neuen Formaten, mit denen man wenig Erfahrung hat. Vermutlich sind die
meisten von Ihnen, von uns jetzt froh, dass die Veranstaltungen vorerst
beendet sind. Vieles hat insgesamt eher gut geklappt, manches ist sicher
auch schiefgegangen, einiges wird mit Blick auf das Wintersemester zu
verbessern sein. Dennoch: Nicht alle Probleme werden sich lösen lassen,
auch wenn wir als Fakultät und Universität dazugelernt haben.
Insbesondere die sozialen und ökonomischen Belastungen, denen sich viele
ausgesetzt sehen, sind nicht einfach vorbei. Und das Virus ist auch
nicht aus der Welt, es wird uns weiter begleiten, bis flächendeckende
Impfungen möglich sein werden.
Aber wenn es Ihnen irgendwie möglich ist: Gehen Sie jetzt etwas auf
Abstand, machen Sie Pause, vielleicht können Sie sogar richtig Urlaub
machen. Wir alle haben jetzt Erholung nötig, die letzten Monate haben
Kraft gekostet.
Ihre LiLi-Fakultät wünscht Ihnen alles Gute für den Sommer, der auch
nicht normal verlaufen wird, der aber hoffentlich dennoch Gelegenheit
bietet, etwas stärker wieder in den Alltag hineinzufinden - ohne
Zoom-Meetings, Lernräume, Emails und Elearning-Tools, einfach mit
weniger Streß und mehr sozialen Kontakten.
Herzliche Grüße
Jan Andres

--
Dr. Jan Andres
Studiendekan
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Universität Bielefeld
[daf] WG: Freiwillige für schulische Projekte und Erwachsenenbildung in Kamerun gesucht ( 15.07.20 )
Per E-Mail eingestellt von g.erichsen@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

die Hope Foundation Cameroon sucht Freiwillige, die schulische Projekte und Projekte zur Erwachsenenbildung in Kamerun unterstützen. Nachstehend und im Anhang finden Sie weitere Informationen.

Herzliche Grüße

Göntje Erichsen

Göntje Erichsen M.A.
Universität Bielefeld
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld

E-Mail: <mailto:g.erichsen@uni-bielefeld.de> g.erichsen@uni-bielefeld.de
Telefon: +49 521-106 3615
Raum: UHG-C3-222

_________________________________________________________________________

Wir freuen uns, dass der erste Teil unserer "Rising International Bilingual School - RIBS" endlich für Kinder und Erwachsene in Bertoua geöffnet wurde! Die Schule und das Ausbildungszentrum werden der Bevölkerung qualitativ hochwertige, kostengünstige Schulungen und angemessene sanitäre Anlagen anbieten. Derzeit suchen wir Freiwillige, die sich für Folgendes interessieren:

* Unterrichten von Kindern und Jugendlichen (RIBS) / Schulen von Erwachsenen (Rising Training Center, Bertoua).

Du hast Erfahrung im Unterrichten (z.B. Fremdsprachen, Naturwissenschaften, Geschichte, Kunst, Informatik) oder im Durchführen von Schulungen (z.B. Alltags- und Gesundheitsfragen)? Möchtest Du Deine Fähigkeiten einsetzen, um den Bildungsalltag zu erweitern? Bist Du daran interessiert großartige interkulturelle Einblicke und Erfahrungen zu sammeln, indem Du Teil der Schule wirst und Kindern bzw. Erwachsenen unterrichtest? Wenn Du bereit bist, die Zukunft eines Jugendlichen mitzubestimmen, bewerben Dich <https://www.hope-found.org/de/freiwilligendienst> hier!

Dauer, Unterkunft und Kosten

Da die Hope Foundation eine kleine NGO mit begrenzten finanziellen Mitteln ist, bitten wir jeden Freiwilligen, seine persönlichen Kosten während seines Aufenthalts in Kamerun zu tragen. Die Freiwilligen müssen ein einmaliges Gebühr von 100€ bezahlen für Transport und Administration. Selbstverständlich kann unser Freiwilligenkoordinator die Freiwilligen bei der Suche nach alternativen Unterkünften und Transportmöglichkeiten unabhängig von der Hope Foundation unterstützen. Je länger du in Kamerun bleibst umso günstiger werden die Kosten!!

* Du kannst zwischen 4 Wochen und 6 Monaten oder länger teilnehmen.

* Wir haben eine kostenlose, sichere und komfortable Unterkunft für unsere Freiwilligen oder Gastfamilien

* Wir holen unsere Freiwilligen vom Flughafen ab und bringen sie wieder zurück

* 3 gesunde Mahlzeiten pro Tag sind inklusive

* Jeder bekommt ein Hope Foundation T-Shirt zum Anziehen!

Durch die Zusendung des Anmeldeformulars akzeptierst du unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wenn Du jünger als 18 Jahre bist, wird entweder ein Elternteil oder ein Erziehungsberechtigter gebeten, in Deinem Namen zu unterschreiben. Sobald wir Dein Bewerbungsformular erhalten haben, bestätigen wir deine Bewerbung per E-Mail.

Detaillierte Informationen zur Unterkunft und Orientierungstagen erhältst du per E-Mail.

Wir warten darauf, dass Du ein Teil unserer Familie wirst!

Hope Foundation e.V.
Petersburger Strasse 92

10247 Berlin

<http://bit.ly/2FxazEf>

Büro: +49(0)30 29 00 71 92
Fax: +49(0)30 29 00 71 93
Mobil: +49(0)157-87 61 66 46
Email: <mailto:office@hope-found.org> office@hope-found.org
Internet: <http://www.hope-found.org/> www.hope-found.org
Facebook: <http://www.facebook.com/SharingHopes> Hope Foundation e.V.

Hope Foundation e.V. ist beim Amtsgericht
Berlin Charlottenburg unter der Nr.: VR29417B registriert
[Studierende LiLi] Weiterleitung: Hilfskraft gesucht ( 07.07.20 )
Per E-Mail eingestellt von fachschaft.lili@uni-Bielefeld.de:

Liebe Studierende,

Hiermit leiten wir euch ein stud. Hilfkraftsstellenangebot weiter.

Viel Erfolg!

Eure DFS

Universität Bielefeld
Dachfachschaft der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Raum: UHG C4-125 | Telefon: 0521-106-5242
Mail: fachschaft.lili@uni-bielefeld.de<mailto:fachschaft.lili@uni-bielefeld.de> | Homepage<http://www.dachfachschaft.de/> | Facebook<https://www.facebook.com/lili.fachschaft.uni.bi>
Zusammenschluss der autonomen Fachschaften:
Anglistik | fachschaft-anglistik@uni-bielefeld.de
Computerlinguistik | fachschaft.lili@uni-bielefeld.de
Deutsch als Fremdsprache | fachschaft.daf@uni-bielefeld.de
Germanistik | fachschaft-germanistik@uni-bielefeld.de
Klinische Linguistik | fachschaft.klili@uni-bielefeld.de
Kunst Musik | fachschaft.kumu@uni-bielefeld.de
Latein | fs.latein@uni-bielefeld.de
Linguistik | fs-linguistik@uni-bielefeld.de
Literaturwissenschaft | fachschaft.litwiss@uni-bielefeld.de
Medienwissenschaften | fsmewi@uni-bielefeld.de

________________________________
Von: Webler <Webler@Universitaetsverlagwebler.de>
Gesendet: Dienstag, 7. Juli 2020 13:34
An: Dachfachschaft LiLi
Betreff: Hilfskraft gesucht

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich suche ein bis zwei studentische Hilfskräfte (oder 450 €-Jobber) für unseren Verlag und weiß nicht, wo ich mich in diesen Zeiten hinwenden soll. Ein Aushang in der Uni macht ja wohl keinen Sinn. Da viele Studis ihre Jobs verloren haben, möchte ich die bei uns im Verlag bestehenden Möglichkeiten weiter geben. Vielleicht kennt die Fachschaft Kommiliton*innen, die infrage kommen und sich über diese Chance freuen würden oder kann den Text sonst weiter geben.

Mit freundlichen Grüßen

Wolff-Dietrich Webler

Teilzeit-Mitarbeiter*in gesucht für Aufgaben in einem Wissenschaftsverlag

Teilzeit als Mini-Job oder als Hilfskraft -- sofort oder möglichst schnell.

Der UniversitätsverlagWebler sucht Verstärkung. Wer ist das? www.universitaetsverlagwebler.de<mailto:info@universitaetsverlagwebler.de>

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und reichen von Öffentlichkeitsarbeit (Vernetzung, Kontakte, Werbung) bis zur Assistenz bei der Publikation wissenschaftlicher Zeitschriften (rund um Hochschule und Wissenschaft) und zum Lektorat für Buchpublikationen.

Voraussetzungen: Interesse an Wissenschaft und Hochschulen als Gegenstand. Spezifische Vorkenntnisse sind kaum erforderlich, Einarbeitung erfolgt.

Die Aufgaben lassen sich (mit Überlappungsbereichen) zu zwei Schwerpunkten bündeln:

Schwerpunkt A: Zuständigkeit für die Intensivierung der Werbung, insbesondere

● Zielgruppen werbend anschreiben

● Assistenz dabei, Vertretung des Verlages auf Tagungen organisieren

● Beobachtung der Werbung anderer Wettbewerber

● Sich in Kommunikationsnetze einbringen oder neue gründen.

Schwerpunkt B: Assistenz bei der Betreuung der Zeitschriften- und Buchpublikationen (incl. Online-Zeitschriften und E-Books)

● Einwerbung und Betreuung von Beiträgen

● Kontaktpflege zu allen Autor*innen des Verlages

● Lektorat: Bereitschaft, sich mit Texten und deren Qualität zu beschäftigen. Sichere Orthographie und Zeichensetzung. Fähigkeit, beim Korrekturlesen Fehler zu sehen.

● Rezensionen organisieren.

Wir können uns kurzfristige Aufgaben oder eine längere Zusammenarbeit vorstellen.

Interessent*innen melden sich am besten per mail bei webler@universitaetsverlagwebler.de<mailto:info@universitaetsverlagwebler.de>.

--

Prof. Dr. Wolff-Dietrich Webler
Verleger
33619 Bielefeld, Holundergrund 1
++49(0)521-923610-0 d; ++49(0)521-104963 p
www.universitaetsverlagwebler.de<http://www.universitaetsverlagwebler.de>
www.wolff-dietrich-webler.de<http://www.wolff-dietrich-webler.de>
www.iwbb.de<http://www.iwbb.de>