eKVV News

[Studierende] Umfrage zur Radverkehrsverbindung zwischen Innenstadt und Universität (29.09.22)

Per E-Mail eingestellt von christian.schepers@uni-bielefeld.de an den Verteiler 'Alle Studierenden der Hochschule im eKVV':

Liebe Mitarbeitende, liebe Studierende,

die Stadt Bielefeld hat uns um Unterstützung gebeten. Wir folgen diesem Wunsch gerne, da auch wir ein großes Interesse haben, die bestehenden Verbindungen zu entwickeln.

Ziel der Stadt Bielefeld ist es, die bestehenden Radverbindungen in dem Korridor zwischen Universität und Fachhochschule bis hin zur Innenstadt zu verbessern und in den kommenden Jahren eine für den Alltagsradverkehr bestmögliche Verbindung auszubauen.
In einem ersten Schritt findet hierzu eine Machbarkeitsstudie statt, welche die Firma INOVAPLAN GmbH im Auftrag der Stadt Bielefeld durchführt. Der aktuelle Prozess der Machbarkeitsstudie soll mögliche Streckenvarianten vergleichen, um eine bestmögliche Führung zu finden. Es handelt sich noch nicht um eine detaillierte Trassenplanung. In der Machbarkeitsstudie werden die Fachleute verschiedenste Aspekte wie Kosten, Naturschutz, Aufwand, Erschließungsfunktion, Minimierung von Konflikten und die Attraktivität für zukünftige Nutzende bewerten. Am Ende der Machbarkeitsstudie soll eine Streckenführung empfohlen und zur Realisierung erforderliche Maßnahmen aufgezeigt werden, welche die Basis für weitere Umsetzungsplanungen darstellen.
Gerne möchten wir Ihren Input bereits jetzt berücksichtigen, da Sie als Verkehrsteilnehmende lokale Kenntnisse einbringen können, welche für die Gestaltung der zukünftigen Radverbindungen relevant sind. Es geht in dieser Befragung darum, zusätzliche Informationen für die aktuelle Situation vor Ort zu erhalten, welche nicht in Plänen oder Statistiken festgehalten und ablesbar sind. Die in der Umfrage zu sehenden farblichen Strecken sind erste Ideen, welche auf Basis bestehender Radrouten entstanden sind. Es handelt sich nicht um eine Abstimmung zwischen den Varianten, sondern wir wollen Ihre Erfahrungen zu den vorhandenen Strecken aufnehmen.
Wichtig ist, dass Sie uns Ihren Eindruck zur aktuellen Radverkehrssituation entlang der vorgeschlagenen Strecken vermitteln können.
Die Umfrage richtet sich an alle Verkehrsteilnehmenden, welche die Verkehrssituation in dem untersuchten Abschnitt kennen und hierzu Angaben machen können. Wir streben keine repräsentative Befragung an und die Befragung erfolgt anonym. Die anonymisierten Ergebnisse der Befragung werden dem beauftragten Planungsbüro und der Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt und fließen in die Erstellung der Machbarkeitsstudie ein.

Ich bitte Sie, sich rege an der Umfrage zu beteiligen und mitzuhelfen, die Radwegeverbindung im Sinne moderner Mobilität zu entwickeln. Die Universität Bielefeld hat im Rahmen der Nachhaltigkeit ein großes Interesse die Schwachpunkte zu identifizieren und gemeinsam mit der Stadt zu verbessern.

Hier finden Sie den direkten Zugang: https://umfrage.inovaplan.de/index.php/157754?lang=de

Vielen Dank

Christian Schepers
-----------------------------------------------
Dr. Christian Schepers
Dezernat Facility Management

[Studierende] Umfrage zur Radverkehrsverbindung zwischen Innenstadt und Universität (29.09.22)

Per E-Mail eingestellt von christian.schepers@uni-bielefeld.de an den Verteiler 'Alle Studierenden der Hochschule im eKVV':

Liebe Mitarbeitende, liebe Studierende,

die Stadt Bielefeld hat uns um Unterstützung gebeten. Wir folgen diesem Wunsch gerne, da auch wir ein großes Interesse haben, die bestehenden Verbindungen zu entwickeln.

Ziel der Stadt Bielefeld ist es, die bestehenden Radverbindungen in dem Korridor zwischen Universität und Fachhochschule bis hin zur Innenstadt zu verbessern und in den kommenden Jahren eine für den Alltagsradverkehr bestmögliche Verbindung auszubauen.
In einem ersten Schritt findet hierzu eine Machbarkeitsstudie statt, welche die Firma INOVAPLAN GmbH im Auftrag der Stadt Bielefeld durchführt. Der aktuelle Prozess der Machbarkeitsstudie soll mögliche Streckenvarianten vergleichen, um eine bestmögliche Führung zu finden. Es handelt sich noch nicht um eine detaillierte Trassenplanung. In der Machbarkeitsstudie werden die Fachleute verschiedenste Aspekte wie Kosten, Naturschutz, Aufwand, Erschließungsfunktion, Minimierung von Konflikten und die Attraktivität für zukünftige Nutzende bewerten. Am Ende der Machbarkeitsstudie soll eine Streckenführung empfohlen und zur Realisierung erforderliche Maßnahmen aufgezeigt werden, welche die Basis für weitere Umsetzungsplanungen darstellen.
Gerne möchten wir Ihren Input bereits jetzt berücksichtigen, da Sie als Verkehrsteilnehmende lokale Kenntnisse einbringen können, welche für die Gestaltung der zukünftigen Radverbindungen relevant sind. Es geht in dieser Befragung darum, zusätzliche Informationen für die aktuelle Situation vor Ort zu erhalten, welche nicht in Plänen oder Statistiken festgehalten und ablesbar sind. Die in der Umfrage zu sehenden farblichen Strecken sind erste Ideen, welche auf Basis bestehender Radrouten entstanden sind. Es handelt sich nicht um eine Abstimmung zwischen den Varianten, sondern wir wollen Ihre Erfahrungen zu den vorhandenen Strecken aufnehmen.
Wichtig ist, dass Sie uns Ihren Eindruck zur aktuellen Radverkehrssituation entlang der vorgeschlagenen Strecken vermitteln können.
Die Umfrage richtet sich an alle Verkehrsteilnehmenden, welche die Verkehrssituation in dem untersuchten Abschnitt kennen und hierzu Angaben machen können. Wir streben keine repräsentative Befragung an und die Befragung erfolgt anonym. Die anonymisierten Ergebnisse der Befragung werden dem beauftragten Planungsbüro und der Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt und fließen in die Erstellung der Machbarkeitsstudie ein.

Ich bitte Sie, sich rege an der Umfrage zu beteiligen und mitzuhelfen, die Radwegeverbindung im Sinne moderner Mobilität zu entwickeln. Die Universität Bielefeld hat im Rahmen der Nachhaltigkeit ein großes Interesse die Schwachpunkte zu identifizieren und gemeinsam mit der Stadt zu verbessern.

Vielen Dank

Christian Schepers
-----------------------------------------------
Dr. Christian Schepers
Dezernat Facility Management

[Studierende] BITS-Info: Wartung der Hochschulcloud sciebo / Nichtverfügbarkeit am 05. & 06. Oktober (29.09.22)

Per E-Mail eingestellt von bits@uni-bielefeld.de an den Verteiler 'Alle Studierenden der Hochschule im eKVV':

Liebe Studierende,

wegen notwendigen Hardware-Wartungen am Standort Münster wird die
Hochschulcloud <https://www.sciebo.de/> sciebo am Mittwoch, den 05.10.2022
ab 13:00 Uhr nicht verfügbar sein. Im Laufe vom Donnerstag, 06.10.2022 wird
der Service laut dem Supportteam der WWU Münster wieder zur Verfügung
stehen.

Bitte beachten Sie dies bei der Ihrer Arbeit mit dem Dienst an diesen Tagen
und halten dort gespeicherte Dateien anderweitig vor.

Freundliche Grüße vom
BITS-Team

(English version, automatically translated)

Dear students,

due to necessary hardware maintenance at the location Münster, the
Campuscloud <https://www.sciebo.de/> sciebo will be unavailable on
Wednesday, 05.10.2022 from 13:00. According to the support team of the
University of Münster, the service will be available again on Thursday,
06.10.2022.

Please keep this in mind when working with the service on these days and
keep files stored there elsewhere.

Kind regards from the
BITS team

--
-------------------
BITS – Bielefelder IT-Servicezentrum
Universität Bielefeld

BITS-Beratung: UHG V0-215
Beratungszeiten: Mo.–Fr., 09:30–16:00 Uhr
Hotline: Mo.–Fr., 08:00–16:00 Uhr, +49 (0)521 106 12777
E-Mail: <mailto:bits@uni-bielefeld.de> bits@uni-bielefeld.de

Chat: Auf der BITS-Webseite

<https://www.uni-bielefeld.de/bits> https://www.uni-bielefeld.de/bits

[Studierende] Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie - längere Wartezeiten in der Mensa (22.09.22)

Per E-Mail eingestellt von ingo.lohuis@uni-bielefeld.de an den Verteiler 'Alle Studierenden der Hochschule im eKVV':

English version below

Liebe Studierende, liebe Kolleg*innen,

in der kommenden Woche (26. bis 30. September) wird auf dem Campus reges Treiben herrschen.
Wir freuen uns, dass der 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Polarisierte Welten" mit mehr als 2.000 Teilnehmer*innen an der Universität Bielefeld tagt.
Parallel finden an einigen Fakultäten Einführungswochen und Vorkurse statt.

In Absprache mit dem Studierendenwerk machen wir Sie darauf aufmerksam, dass es an diesen Tagen zwischen 12.00 und 13.00 Uhr in der Mensa zu längeren Wartezeiten kommen kann. Vielleicht ist es Ihnen möglich Ihre Mittagspause in die Randzeiten der Mensa (Öffnungszeiten von 11.30 bis 14.30 Uhr) zu verlegen.
Das Westend und die Cafeterien des Studierendenwerkes werden von Montag bis Donnerstag durchgehend bis 18 Uhr geöffnet bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Referat für Kommunikation
Universität Bielefeld

Dear students, dear colleagues,

Next week (26 to 30 September) the campus will be bustling with activity.
We are pleased that the 41st Congress of the German Sociological Association "Polarised Worlds" will be held at Bielefeld University with more than 2,000 participants.
At the same time, some faculties are holding introductory weeks and preliminary courses.

In consultation with the Studierendenwerk, we would like to draw your attention to the fact that there may be longer waiting times in the university canteen between 12.00 and 13.00 on these days. It may be possible for you to move your lunch break to the times when the university canteen is closed (opening hours from 11.30 to 14.30).
The Westend and the cafeterias of the Studierendenwerk will remain open until 6 pm from Monday to Thursday.

Yours sincerely

Communications office

[Studierende] Fahrradverleihsystem für Studierende (02.09.22)

Per E-Mail eingestellt von asta.verkehrsgruppe@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

wir haben das Semesterticket um ein Fahrradverleihsystem erweitert,
momentan werden 250 Räder auf dem Campus bzw. der Innenstadt
aufgestellt, die ihr ab sofort nutzen könnt.

Wenn ihr euch in den jeweiligen Apps mit einem Code als Studierende der
Universität Bielefeld registriert sind die ersten 60 Minuten jeder Fahrt
kostenlos.

Euren persönlichen Code findet ihr im eKVV, für weitere Fragen nutzt
bitte diesen Link:

https://ekvv.uni-bielefeld.de/wiki/en/Siggi

Mit besten Grüßen
Christian Osinga
Verkehrsgruppe
https://www.uni-bielefeld.de/stud/verkehrsgruppe/

Weitere Informationen: https://www.uni-bielefeld.de/themen/campus-support/ekvv/ekvv-fur-studierende/my-ekvv/#comp_00005f5ecea4_0000000a49_5421  
Zum Seitenanfang