"Linguistik der romanischen Sprachen" / Bachelor: Kleines Nebenfach (fw)

FsB vom 17.05.2022

Kurzinformationen zum Fach

Das Kleine Nebenfach Linguistik der romanischen Sprachen stellt ein innovatives interdisziplinäres Angebot im Bereich der Sprachwissenschaft dar, dessen Ziel es ist, ein Grund-, Orientierungs- und Methodenwissen im Bereich der französischen und spanischen Sprachwissenschaft zu vermitteln. Das Kleine Nebenfach setzt sich zusammen aus Modulen, die Sprachpraxis (Französisch oder Spanisch) und Linguistik enthalten.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester aufgenommen werden. Das Lehrangebot ist auf einen Studienbeginn im Wintersemester ausgerichtet. Eine Studienberatung zur Planung des Studienverlaufs wird empfohlen.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.

Das Studium Kleines Nebenfach (fw) Linguistik der romanischen Sprachen umfasst 30 Leistungspunkte.

Bitte informieren Sie sich über das Studienstrukturmodell und beachten Sie die Kombinationsmöglichkeiten sowie die Regelungen zum Individuellen Ergänzungsbereich.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Bachelorstudium erhält Zugang, wer über eine geeignete Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur) verfügt.

Bitte beachten Sie, dass für dieses Fach zudem weitere Zugangsvoraussetzungen gelten:

Für den Zugang zu bestimmten Modulen ist der Nachweis der sprachlichen Eignung in Form von Kenntnissen auf der Stufe B1 des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens“ für Französisch und Spanisch erforderlich. Der Nachweis soll über einen Sprachtest erfolgen, welcher vor nicht länger als sechs Monaten absolviert wurde.

Bitte lesen Sie darüber hinaus in jedem Fall die Fächerspezifischen Bestimmungen, die maßgeblich für alle geltenden Regelungen sind.

Besonderheiten gelten für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsnachweis.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus), eine gesonderte Bewerbung ist nicht erforderlich. Sofern die Zugangsvoraussetzungen vorliegen, ist eine sofortige Einschreibung mittels der Online-Einschreibung möglich. Nähere Informationen und Hinweise zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Besonderheiten gelten für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsnachweis.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Kombinationsmöglichkeiten

Dieses Fach ist im Kombi-Bachelor mit folgenden Fächern kombinierbar:

Kombi-Bachelor mit zwei kleinen Nebenfächern

Als Kernfach wählbar

Anglistik: British and American Studies Bild- und Kunstgeschichte Biologie Chemie Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Erziehungswissenschaft Germanistik Geschichtswissenschaft Informatik Linguistik Literaturwissenschaft Mathematik Philosophie Politikwissenschaft Sozialwissenschaften Soziologie

Als Kleines Nebenfach 2 wählbar

Ästhetische Bildung Anglistik: British and American Studies Bild- und Kunstgeschichte Ethik Evangelische Theologie Geschichte und Kultur Lateinamerikas Informatik Literaturwissenschaft Mathematik Philosophie des Geistes Physik Wissenschaftsphilosophie

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.

fw
"fachwissenschaftliche" Studiengangsvariante; hier ist keine Lehramtsoption vorgesehen.