Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-GER-VRPS_G Vorbereitung und Reflexion des Praxissemesters (G)

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

7 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Das Modul vertieft und verknüpft die im Bachelor erworbenen fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kompetenzen im Rahmen der Konzeption des forschenden Lernens. Dabei werden zunehmend die Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und die damit einhergehende Differenzierung der Lerninhalte in den Blick genommen. Die Studierenden erschließen das für Unterrichtsplanungs-, -durchführungs- und -reflexionsprozesse in heterogenen Klassenräumen relevante Beziehungsgefüge fachlicher, methodisch-didaktischer und pädagogischer Schwerpunkte. Sie entwickeln zunehmend die Fähigkeit, vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Theorien methodisch-didaktische Szenarien zu analysieren, konstitutive Merkmale des Unterrichts (z.B. individuelle Schülerleistungen, Lernverläufe, methodische Schlüsselstellen) differenziert zu beschreiben und ausgewählte fachliche Inhalte didaktisch zu erschließen. Damit entwickeln sie wichtige Voraussetzungen für die theoriegeleitete Planung, Durchführung und Reflexion von Unterrichtsvorhaben im Praxissemester.
Weiterhin lernen die Studierenden, an konkreten fachlichen Problemfeldern des Unterrichts innovative und verständnisleitende Fragestellungen zu entwickeln und davon ausgehend Studienprojekte zur forschenden Auseinandersetzung mit diesen Fragen zu konzipieren und zu reflektieren.

Lehrinhalte

Die Studierenden vertiefen vor dem Hintergrund einer inklusionsorientierten didaktischen
Ausrichtung ausgewählte Themenfelder der Literatur- und/oder Sprachdidaktik im Spannungsfeld der anstehenden Praxisphase und aktueller wissenschaftlicher Diskurse. Orientierungsrahmen ist dabei der integrative Deutschunterricht. Davon ausgehend konzipieren alle Studierenden auf der Grundlage wissenschaftlicher Methoden in Gruppen (ca. 3 Personen) zwei Studienprojekte. Konzepte, Durchführung und Ergebnisse der (durchgeführten) Studienprojekte werden in den Lehrveranstaltungen vorgestellt; die Präsentation wird Gegenstand kritisch-konstruktiver Diskussionen. Weiterhin werden die Vorbereitung und Reflexion von Unterrichtsvorhaben behandelt.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 3 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Fachdidaktisches Seminar

Das fachdidaktische Seminar thematisiert ausgewählte Problemfelder des Deutschunterrichts in der Primarstufe mit besonderem Schwerpunkt auf die Berücksichtigung besondere Bedürfnisse von Kindern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen. Weiterhin arbeiten die Studierenden an der exemplarischen Didaktisierung literarischer und/oder sprachlicher Gegenstände auf fachwissenschaftlicher Basis sowie an der Analyse methodischer Elemente des Unterrichts.

Seminar WiSe&SoSe 90h (30 + 60) 3 [SL]
Reflexion Praxissemester (RPS)

Die Studierenden präsentieren die durchgeführten Studienprojekte. Diese werden im Seminar kritisch-konstruktiv und theoriegeleitet reflektiert.
In Einzelfällen findet das Praxissemester u. U. nur einmal im Jahr statt. In diesem Fall wird auch die RPS Veranstaltung nur jährlich angeboten; dies wird rechtzeitig angekündigt.

Seminar WiSe&SoSe 30h (15 + 15) 1 [SL] [Pr]
Vorbereitung Praxissemester (VPS)

Im Vorbereitungsseminar werden die Studierenden mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Methoden v.a. im qualitativen Forschungsparadigma vertraut gemacht, die auf die empirische Bearbeitung literatur- und sprachdidaktischer Fragestellungen und die Beobachtung von fremdem und eigenem Unterricht im Sinne des forschenden Lernens und mit besonderem Fokus auf die sprachliche Heterogenität der Kinder zugeschnitten sind.
Im Rahmen des Seminars konzipieren alle Studierenden in Gruppen (ca. 3 Personen) zwei Studienprojekte.
In Einzelfällen findet das Praxissemester u. U. nur einmal im Jahr statt. In diesem Fall wird auch die VPS Veranstaltung nur jährlich angeboten; dies wird rechtzeitig angekündigt.

Seminar WiSe&SoSe 90h (30 + 60) 3 [SL]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Fachdidaktisches Seminar (Seminar)

Der Umfang der Studienleistungen entspricht im Durchschnitt 15 Stunden (0,5 Leistungspunkte) bzw. 1 Stunde pro Semesterwoche. Die Formen der Erbringung von Studienleistungen können je nach dem Charakter der Veranstaltung und methodendidaktischer Schwerpunktsetzung variieren. Es handelt sich dabei insbesondere um:
a) die Erarbeitung und Durchführung einer Präsentation (auch als Gruppenarbeit)
b) das Verfassen kürzerer Texte zu Themen des Seminars
c) das kontinuierliche Bearbeiten von Übungsaufgaben in Kursen, bei denen das Erlernen eher analytischer Methoden im Vordergrund steht.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Reflexion Praxissemester (RPS) (Seminar)

Der Umfang der Studienleistungen entspricht im Durchschnitt 15 Stunden (0,5 Leistungspunkte) bzw. 1 Stunde
pro Semesterwoche.
Für Studierende, die ihr Studienprojekt im Fach Sprachliche Grundbildung durchgeführt haben: Die Studierenden erarbeiten eine kurze Präsentation zu ihrem Studienprojekt.
Für Studierende, die ihr Studienprojekt nicht im Fach Sprachliche Grundbildung durchgeführt haben: Die Studierenden stellen ein Problemfeld/Thema aus ihren Unterrichtsvorhaben zur Diskussion.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Vorbereitung Praxissemester (VPS) (Seminar)

Der Umfang der Studienleistungen entspricht im Durchschnitt 15 Stunden (0,5 Leistungspunkte) bzw. 1 Stunde pro Semesterwoche. Die Studierenden erarbeiten schriftlich eine Skizze zu einem möglichen Studienprojekt. Diese geben Auskunft über fachwissenschaftliche und fachdidaktische Hintergründe der Fragestellung ihrer Studienprojekte, die Begründung von Methodenwahl und Forschungsdesign.
Die Studienleistung wird frühzeitig erbracht und bis zu einem Stichtag zwecks Vermittlung der Studierenden an die Schulen der BiSEd gemeldet.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Reflexion Praxissemester (RPS) (Seminar)

Umfang 12-15 Seiten

Hausarbeit 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.