Modul 23-DAF-M-DAFGER-DaF Basismodul: Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache: Theorien und Modelle

Fakultät

Modulverantwortliche*r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

8 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden kennen (im Überblick) die bisherige Entwicklung des Faches DaF/DaZ sowie Einflüsse von Bezugswissenschaften auf diese Entwicklung; sie kennen (im Überblick) Theorien der Fremdsprachenlehr- und -lernforschung und der Zweitsprachenerwerbsforschung; sie kennen fremdsprachendidaktische und -methodische Theorien und Modelle sowie landeskundliche Hintergrund- und Vermittlungskonzepte und deren Beeinflussung durch lerntheoretische, linguistische und pädagogische Konzepte. Sie können die verschiedenen Theorien und Modelle in den genannten Bereichen vergleichend analysieren und ihre Relevanz für das DaF-/DaZ-Lernen kritisch einschätzen. Diese Kompetenzen können sie in der Modulprüfung an ausgewählten Theorien, Modellen und Konzepten exemplarisch anwenden.

Lehrinhalte

Die Vorlesung liefert einen Überblick über die Fachgeschichte und Entwicklung von
Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache und seinen Bezugswissenschaften, behandelt Ansätze, Theorien und Forschungsergebnisse aus den Bereichen der Sprachlehr- und -lernforschung, Zweitsprachenerwerbsforschung, Fremd- und Zweitsprachendidaktik sowie den Bereich der Kulturstudien des Fachs. Intensives Selbststudium in Form von Lektüre und Arbeitsaufgaben sind Teil der Lehrveranstaltung.

Die begleitende Übung, die von Studierenden des Mentoring-Praktikums durchgeführt wird (vgl. Forschungs- und Anwendungsmodul), dient der Vertiefung und Vorbereitung auf die Modulprüfung.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Vorlesung Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Deutsch als Zweitsprache (DaZ): Theorien und Modelle
Art Vorlesung
Turnus WiSe&SoSe
Workload5 90h (30 + 60)
LP 3 [Pr]
Übung Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Deutsch als Zweitsprache (DaZ): Theorien und Modelle
Art Übung
Turnus WiSe&SoSe
Workload5 90h (30 + 60)
LP 3

Prüfungen

Vorlesung Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Deutsch als Zweitsprache (DaZ): Theorien und Modelle (Vorlesung)
Art Klausur
Gewichtung 1
Workload 60h
LP2 2

Klausur im Umfang von 2 Stunden

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Deutsch als Fremdsprache und Germanistik / Master of Arts [FsB vom 15.11.2022 mit Berichtigung vom 30.11.2022] Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache und germanistische Linguistik 1. ein Semes­ter Pflicht
Deutsch als Fremdsprache und Germanistik / Master of Arts [FsB vom 15.11.2022 mit Berichtigung vom 30.11.2022] Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache und germanistische Literaturwissenschaft 1. ein Semes­ter Pflicht
Deutsch als Fremdsprache und Germanistik / Master of Arts [FsB vom 17.05.2022] Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache und germanistische Linguistik 1. ein Semes­ter Pflicht
Deutsch als Fremdsprache und Germanistik / Master of Arts [FsB vom 17.05.2022] Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache und germanistische Literaturwissenschaft 1. ein Semes­ter Pflicht
Deutsch als Fremdsprache und Germanistik / Master of Arts [FsB vom 17.12.2012] Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache und germanistische Linguistik 1. ein Semes­ter Pflicht
Deutsch als Fremdsprache und Germanistik / Master of Arts [FsB vom 17.12.2012] Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache und germanistische Literaturwissenschaft 1. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.


Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe Navigation).
5
Workload (Kontaktzeit + Selbststudium)
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.