Modul 40-M7 Einführung E-Health

Achtung: Auf dieser Seite wird ein eingestelltes Modulangebot angezeigt.

Fakultät

Modulverantwortliche*r

Turnus (Beginn)

Wird nicht mehr angeboten

Neuere Version dieses Moduls

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Ziel des Moduls ist es, die Studierenden mit dem Gebiet E-Health vertraut zu machen. Es werden aktuelle und zukunftweisende Anwendungsgebiete der Gesundheitstelematik vorgestellt und kritisch diskutiert. Dazu werden u. a. die zum Verständnis von gesundheitstelematischen Anwendungen notwendigen Telekommunikations- und Informatikgrundlagen sowie die dabei zu beachtenden ethischen und rechtlichen Aspekte vermittelt.

Inhaltlich konzentriert sich die Veranstaltung zunächst auf telemedizinische Anwendungsbereiche und im weiteren Verlauf auf Gesundheitskommunikation via Internet. Die Studierenden erlernen an praktischen Beispielen insbesondere die Grundregeln der Bedarfsanalyse, der zielgruppenspezifischen Informationsaufbereitung (Wissens- und Informationsmanagement) und der Bewertung von vorhandenen Gesundheitsinformationen.

Den Erwerb dieser Kompetenzen weisen die Studierenden in einer Klausur nach.

Lehrinhalte

BHC32 Strategien und Methoden von E-Health

  • Grundlagen von E-Health (Anwendungsgebiete, bildgebende Verfahren, Bildverarbeitung, Datenübertragung, Datenbanken, Datenintegration und ihre Probleme, Qualitätskriterien, Kontrollmöglichkeiten, rechtliche und ethische Aspekte)
  • Methodik und Didaktik der Informationsaufbereitung (Mängel- und Zielgruppenanalyse, grundlegende Darstellungsregeln)
  • Bewertung von vorhandenen Gesundheitsinformationen im Internet (formelle und inhaltliche Bewertungskriterien)
  • Grundlagen des redaktionellen Arbeitens (Analysieren, Recherchieren und Produzieren)
  • Erste eigene Konzeptentwürfe von z. B. informellen Internetseiten

Empfohlene Vorkenntnisse

Für die Teilnahme an diesem Modul wird der erfolgreiche Abschluss von mindestens drei Modulen der fachlichen Basis dringend empfohlen.

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

BHC32 Strategien und Methoden von E-Health
Art Vorlesung
Turnus WiSe
Workload5 120h (60 + 60)
LP 4 [Pr]

Prüfungen

BHC32 Strategien und Methoden von E-Health (Vorlesung)
Art Klausur
Gewichtung 1
Workload 30h
LP2 1

In diesem Modul wird eine Klausur von 90 Minuten verlangt.

Weitere Hinweise

Bei diesem Modul handelt es sich um ein eingestelltes Angebot. Dieses Modul richtet sich nur noch an Studierende, die nach einer der nachfolgend angegebenen FsB Versionen studieren. Ein entsprechendes Angebot, um dieses Modul abzuschließen, wurde bis maximal Wintersemester 2020/21 vorgehalten. Genaue Regelungen zum Geltungsbereich s. jeweils aktuellste FsB Fassung.
Bisheriger Angebotsturnus war jedes Wintersemester.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Variante Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Health Communication / Bachelor of Science [FsB vom 17.10.2011 mit Änderung vom 01.03.2013 und Berichtigungen vom 15.01.2015 und 02.02.2015] 1-Fach (fw) 3. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.


Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe Navigation).
5
Workload (Kontaktzeit + Selbststudium)
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.