Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 40-M7_a Einführung E-Health

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Ziel des Moduls ist es, die Studierenden mit dem Gebiet E-Health vertraut zu machen. Es werden aktuelle und zukunftsweisende Anwendungsgebiete der Gesundheitstelematik vorgestellt und kritisch diskutiert. Dazu werden u. a. die zum Verständnis von gesundheitstelematischen Anwendungen notwendigen Telekommunikations- und Informatikgrundlagen sowie die dabei zu beachtenden ethischen und rechtlichen Aspekte vermittelt.

Inhaltlich konzentriert sich die Veranstaltung zunächst auf telemedizinische Anwendungsbereiche und im weiteren Verlauf auf Gesundheitskommunikation via Internet. Im Rahmen von Problembasierten Lernen (PBL) erlernen die Studierenden den kritischen Umgang mit wissenschaftlicher Literatur durch die Recherche, Bewertung und Diskussion von Studien im Themenbereich E-Health. Die Studierenden werden dabei unterstützt, ein Verständnis für Qualitätskriterien und -probleme im Internet sowie für Risikobewertung und -kommunikation zu entwickeln.

Den Erwerb dieser Kompetenzen weisen die Studierenden in einem Diskussionspapier und in einer benoteten Klausur nach.

Lehrinhalte

BHC32 Strategien und Methoden von E-Health

  • Anwendungsgebiete von E-Health
  • Informationstechnische Grundlagen von E-Health
  • Ethische und rechtliche Grundlagen von E-Health
  • Sozialwissenschaftliche Grundlagen von E-Health
  • Grundlagen der Nutzerorientierung und Akzeptanz im Bereich von E-Health
  • Vertiefung ausgewählter Aspekte der onlinebasierten Gesundheitskommunikation (z. B. Risikokommunikation, Qualität, Evaluation)
  • Grundlagen des kritischen Umgangs mit wissenschaftlicher Literatur (Recherchieren, Bewerten und Diskutieren)

Empfohlene Vorkenntnisse

Für die Teilnahme an diesem Modul wird der erfolgreiche Abschluss von mindestens drei Modulen der fachlichen Basis dringend empfohlen.

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
BHC32 Strategien und Methoden von E-Health Vorlesung WiSe 120h (60 + 60) 4 [SL] [Pr]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
BHC32 Strategien und Methoden von E-Health (Vorlesung)

Ausarbeitung eines Diskussionspapiers (ca. 3 Seiten)

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
BHC32 Strategien und Methoden von E-Health (Vorlesung)

BHC32 Strategien und Methoden von E-Health (Vorlesung)
In diesem Modul wird eine Klausur von 90 Minuten verlangt.

Klausur 1 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Variante Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Health Communication / Bachelor of Science [FsB vom 27.07.2018] 1-Fach (fw) 3. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Frühere Version dieses Moduls

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.