Personen- und Einrichtungssuche

Frau PD Dr. Alexandra Scheele

Bild der Person Frau PD Dr. Alexandra Scheele - Öffnet das Bild in voller Größe auf einer neuen Seite

Kontakt

1. Fakultät für Soziologie / Personen / Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Aufgabenbeschreibung

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Arbeits- und Wirtschaftssoziologie (Prof. Mense-Petermann)

E-Mail
alexandra.scheele@uni-bielefeld.de  
Homepage
Öffnen
Telefon
+49 521 106-3995  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-4231 Sekretariat zeigen
Büro
Gebäude X C3-230 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

WS 2022/23: Mi. 16-17 Uhr. Terminvereinbarung über eKVV

Betreuungsanfragen: Bevor Sie einen Termin vereinbaren, mailen Sie Frau Scheele bitte zunächst zu Ihrer Idee einen 6-Zeiler, der über Thema und Frage-/Problemstellung informiert.
Hausarbeiten: Bitte orientieren Sie sich am Merkblatt für Hausarbeiten

Termin online vereinbaren
Briefkasten
Nr. 418 im Gebäude X - Magistrale - Ebene C2

3. Fakultät für Soziologie / Arbeitsbereiche / Arbeitsbereich 10 - Wirtschaft und Arbeit / AG Mense

Aufgabenbeschreibung

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Arbeits- und Wirtschaftssoziologie (Prof. Mense-Petermann)

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae PD Dr. Alexandra Scheele

ab 01.10.2021 Lehrkraft für besondere Aufgaben im AB Arbeits- und Wirtschaftssoziologie, Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld

2021-2022 Projektleitung „Double Fragility: The Care Crisis in the Corona Crisis" (VolkswagenStiftung)

2020/2021 Leiterin (PI) der Forschungsgruppe „Global Contestations of Women’s and Gender Rights“ am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld

2020-2021 Projektpartnerin „Prüfung der Entgeltgleichheit im Betrieb und Digitalisierung“ (Hans-Böckler-Stiftung)

Wintersemester 2019/20 bis Sommersemester 2021 Akademische Oberrätin a.Z. im AB Arbeits- und Wirtschaftssoziologie, Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld

Wintersemester 2017/18 bis Sommersemester 2019 Vertretung der Professur Arbeits- und Wirtschaftssoziologie, Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld

Wintersemester 2015/16 bis Sommersemester 2017 Vertretung der Professur Geschlechtersoziologie, Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld

seit 2016 Expertin für „Scientific analysis and advice on gender equality in the EU - SAAGE“ der Europäischen Kommission, DG Justice

10/2011-11/2017 Akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Industriesoziologie an der BTU Cottbus Senftenberg (zeitweise beurlaubt)

2014-2016 Projektbearbeitung „Gender Pay Gap: New solutions for an old problem. Developing transnational strategies together with trade unions and gender equality units to tackle the gender pay gap.” (EU PROGRESS)

Wintersemester 14/15 Vertretung der Professur Sozialwissenschaften, Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld

2012-2015 Expertin für das „European Network of Experts on Gender Equality (ENEGE)“ der Europäischen Kommission, DG Justice

Sommersemester 2011 Gastprofessur für Soziologie der Arbeit und Geschlechterverhältnisse, Institut für
Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

Wintersemester 2010/11 Vertretung der Professur für Allgemeine Soziologie, Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Erfurt

2008-2011 Expertin für das Sachverständigennetzwerk „Gender Equality, Social Inclusion, Health Care and Long-term Care“ (EGGSI) der Europäischen Kommission, GD Employment

2006-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Frauenforschung/Soziologie der Geschlechterverhältnisse, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam

04/2007-10/2007 Visiting Fellow an der London School of Economics and Political Sciences (LSE)

Juli 2006 Promotion zur Dr.phil. an der Philosophischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg (Magna cum laude)

06/2002-06/2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „GendA – Netzwerk feministische Arbeitsforschung“ am Sozialwissenschaftlichen Forschungszentrum Berlin-Brandenburg (BMBF Förderinitiative „Zukunftsfähige Arbeitsforschung“)

12/1999-12/2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Projekt „European Industrial Relations Observatory – EIROnline“ am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut in der Hans-Böckler-Stiftung

01/1999-03/1999 Bearbeiterin der Studie „Berlinspezifische Bestandsaufnahme zur Zukunft der Arbeit“ im Auftrag der Enquete-Kommission „Zukunftsfähiges Berlin“ des Berliner Abgeordnetenhauses

01/1997-12/1997 Projektdurchführung „Flexible Working and the Reconciliation of Work and Family“ – Länderstudie Deutschland (Europäische Kommission DG V/Koordination: Dr. Diane Perrons, LSE)

02/1996-09/1996 Projektbearbeitung „Berufsausbildung in Thüringen“ (Hans-Böckler-Stiftung), Struktur- und Technologieberatungsagentur Erfurt

10/1995-05/1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg. Mitarbeit und Koordination des Projekts „Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterstudien“ und Erarbeitung eines Forschungsantrages zur Verstetigung

Akademische Ausbildung
April 2017: Doktorin der Sozialwissenschaften habilitatus (Dr. rer. pol. habil.), Fakultät Wirtschaft, Recht und Gesellschaft der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg

2006 Promotion zur Dr.phil. an der Philosophischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg (Magna cum laude)

1995 Magistra Artium an der Philosophischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg (Sehr gut)

1990-1995 Studium an der Philipps-Universität Marburg: Politikwissenschaft, Deutsche Sprache und Literatur und Medienwissenschaften

06/2004-08/2004 Summer school an der University of California in Berkeley: Introduction into Women’s Studies

1989-1990 Studium an der Universität Dortmund: Englisch und Deutsch (Lehramt)

Stipendien und Auszeichnungen
02/2009-02/2010 Ausgewählte Teilnehmerin am hochschulübergreifenden „ProFiL-Programm zur Führungskräfteentwicklung in der Wissenschaft“

04/2007-10/2007 Forschungsstipendium an der London School of Economics and Political Sciences im Rahmen des „T.H. Marshall Fellowship Programme in European Social Policy“ der VolkswagenStiftung

10/1998-05/2002 Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung

Mitgliedschaften, Ämter und Gutachtertätigkeiten

Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) sowie Sektion Arbeits- und Industriesoziologie und Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der DGS; Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW); Arbeitskreis „Politik und Geschlecht“ in der DVPW; „Forschungs- und Kooperationsstelle Arbeit, Demokratie und Geschlecht – GendA“ an der Philipps-Universität Marburg

Gewählte Mitglied im Sektionsrat „Frauen- und Geschlechterforschung“ in der DGS (2016-2021)

Gewähltes Mitglied im Beirat der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) (2009-2012)

Sprecherin des Arbeitskreises „Politik und Geschlecht“ in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) (2006-2008)

Mitglied im wissenschaftlichen Projektbeirat der Hans-Böckler-Stiftung für das Projekt „Auf dem Weg zur Arbeitsmarktbürgerin? Neue Konzepte der Arbeitsmarktpolitik am Beispiel alleinerziehender Frauen“ (2004-2006)

Gutachterin u.a. für die Zeitschriften „Gender, Work & Organization“, „Gender“, „Social Science Research“, „Arbeit“ und „Industrielle Beziehungen“

Herausgeberinnentätigkeiten
Seit Januar 2004 Mitherausgeberin der Buchreihe „Arbeit, Demokratie und Geschlecht“, Westfälisches Dampfboot Münster

Seit Juni 1998 Mitherausgeberin und Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift „Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft“, Verlag Barbara Budrich Opladen

Aktuelle Forschungsthemen

aktuell:

„Double Fragility: The Care Crisis in the Corona Crisis", Projekt gefördert von der VolkswagenStiftung im Rahmen der Förderinitiative "Corona Crisis and Beyond – Perspectives for Science, Scholarship and Society". Projektleitung: PD Dr. Alexandra Scheele (Universität Bielefeld), Projektpartnerinnen: Nadja Bergmann (L&R Sozialforschung Wien) und Dr. Helene Schiffbänker (Johanneum Research Wien), Laufzeit 1. März 2021 bis 30. August 2022, https://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/soziologie/entry/volkswagenstiftung_f%C3%B6rdert_projektantrag_zu_corona

„The Global Contestation of Women's and Gender Rights", Leitung der Forschungsgruppe am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) an der Universität Bielefeld (mit Prof. Dr. Julia Roth und Prof. Dr. Heidemarie Winkel), Laufzeit: 1. Oktober 2020 bis 31. Juli 2021, https://www.uni-bielefeld.de/(en)/ZiF/FG/2020Gender/index.html

„Prüfung der Entgeltgleichheit im Betrieb und Digitalisierung", Projekt gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung. Projektdurchführung: Dr. Andrea Jochman-Döll (GEFA Forschung und Beratung), Dr. Christina Klenner (INES Berlin), PD Dr. Alexandra Scheele (Universität Bielefeld), Laufzeit 1. Juni 2020 bis 31. August 2021, https://www.boeckler.de/de/suchergebnis-forschungsfoerderungsprojekte-detailseite-2732.htm?projekt=2020-985-9

"Scientific Analysis and advice on Gender Equality in the EU - SAAGE" (Expertin für die Europäische Kommission, DG Justice and Consumers)

abgeschlossene Projekte:

„Führungskräfte im Einzelhandel" (Eigenes Projekt, Lehrforschung)

„Gender Pay Gap: New solutions for an old problem. Developing transnational strategies together with trade unions and gender equality units to tackle the gender pay gap” (EU PROGRESS 2014-2016)

„Geschlechterpolitische Paradoxien in Krisendiskursen und -bewältigung" (Habilitationsprojekt BTU Cottbus-Senftenberg)

Zum Seitenanfang