Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220093 Videokunst seit den 1960er Jahren (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Seit der Einführung der ersten tragbaren Videokamera, der Sony Portapak, in den 1960er Jahren erhielt das Medium Video Einzug in die Kunstproduktion. Da mit der neuen Videotechnik Bild und Ton gleichzeitig und somit unabhängig von einem Kamerateam aufgenommen sowie das Bild unmittelbar betrachtet werden konnte, ergaben sich neue Möglichkeiten des Bewegtbildes. Diese Entwicklungen gaben insbesondere in der Frühphase der Videokunst Anlass zum Experiment mit dem Medium selbst. Ausgehend von künstlerischen Positionen der 1960er und 1970er Jahre gibt das Seminar Einblick in die Geschichte der Videokunst und behandelt Schlüsselwerke der 1960er Jahre bis heute. Das Seminar ist als Einführung konzipiert und wird sich u.a. mit der Medienspezifik, mit verschiedenen, wiederkehrenden Motiven und Grundbegriffen der Videokunst beschäftigen. Neben exemplarischen Analysen einzelner Werke sollen theoretische Ansätze diskutiert werden, die Video u.a. als epistemologisches Werkzeug (Vilém Flusser) oder auch emanzipatorisches (Ulrike Rosenbach) sowie narzisstisches (Rosalind Krauss) Medium verstehen. Eine gemeinsame Exkursion im Raum NRW zu einer Ausstellung zeitgenössischer Videokunst ist geplant.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 14-16 U2-119 09.10.2019-29.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.2 Hauptmodul Moderne
3.2.9
Seminar Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-BKG-HM Hauptmodul Bild- und Kunstgeschichte der Moderne Seminar zur Bild- und Kunstgeschichte der Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-BKG-PFM Profil- und Forschungsmodul zur Vorbereitung der BA-Arbeit Seminar (Vormoderne oder Moderne) Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges