Modul 23-MeWi-Pr Praktikum

Fakultät

Modulverantwortliche*r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Das Praktikum soll einen Einblick in die Berufswelt und Berufserfahrungen in dem äußerst differenzierten Berufsfeld "Medien" bieten, zur realistischen Einschätzung der Arbeitsmöglichkeiten führen und vertiefte Kenntnisse über Organisation und Arbeitsweisen dieses Berufsfeldes vermitteln. Darüber hinaus soll die Anwendbarkeit der im Studium erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse erprobt, Anregungen zur weiteren Gestaltung des Studiums gewonnen und Entscheidungshilfen für eine spätere konkrete Berufswahl gewonnen werden. Als letztes sollen mit dem obligatorischen Praktikum Kontakte zur Berufspraxis aufgebaut und ggfs. für das Masterprojekt genutzt werden.

Lehrinhalte

Das Praktikum umfasst keine Lehrveranstaltungen, sollte jedoch in Zusammenhang mit den medienpraktischen Veranstaltungen des Moduls 23-MeWi-HM5 stehen und wird idealerweise in den dort angebotenen Veranstaltungen vorbereitet.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 uPr 1

Veranstaltungen

Praktikum
Art Praktikum
Turnus WiSe&SoSe
Workload5 240h (240 + 0)
LP 8

6 Wochen Vollzeit-Praktikum in einer medienpraktischen Einrichtung, Institution oder Firma.
Das Praktikum sollte in Zusammenhang mit den medienpraktischen Veranstaltungen des Moduls 23-MeWi-HM5 stehen und wird idealerweise in den dort angebotenen Veranstaltungen vorbereitet. Bei Studierenden, die das Modul 23-MeWi-HM5 im Wahlpflichtbereich studieren, sollte die Tätigkeit während des Praktikums einen Bezug zu den im Modul 23-MeWi-HM5 gewählten Studienschwerpunkten aufweisen und die dort erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen ergänzen bzw. vertiefen. Studierende, die nicht das Modul 23-MeWi-HM5 studieren, können das Praktikum im Rahmen einer Veranstaltung aus dem Bereich des Modul 23-MeWi-HM5 vorbereiten.
Das Praktikum sollte frühestens nach dem ersten Semester, idealerweise nach dem ersten Studienjahr absolviert werden. Vor Antritt des Studiums ist mit der Modulverantwortlichen abzusprechen, ob das Praktikum inhaltlich und zeitlich den Anforderungen entspricht.


Prüfungen

Veranstaltungsübergreifend
Art Bericht
Gewichtung unbenotet
Workload 60h
LP2 2

Nach Abschluss des Praktikums muss ein ca. 10-seitiger Bericht, der die theoretische Reflexion über die Erfahrungen während des Praktikums beinhaltet, eingereicht werden. Außerdem muss eine Bestätigung der Institution über den Zeitraum und die Dauer des Praktikums beigefügt werden.

Weitere Hinweise

Das Praktikum kann jederzeit, sollte aber üblicherweise einmal während der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Interdisziplinäre Medienwissenschaft / Master of Arts | Master of Science [FsB vom 01.04.2021] Profilstudium Master of Arts 2. o. 3. ein Semes­ter Pflicht
Interdisziplinäre Medienwissenschaft / Master of Arts | Master of Science [FsB vom 01.04.2021] Profilstudium Master of Science 2. o. 3. ein Semes­ter Pflicht
Interdisziplinäre Medienwissenschaft / Master of Arts | Master of Science [FsB vom 02.10.2017] Profilstudium Master of Arts 2. o. 3. ein Semes­ter Pflicht
Interdisziplinäre Medienwissenschaft / Master of Arts | Master of Science [FsB vom 02.10.2017] Profilstudium Master of Science 2. o. 3. ein Semes­ter Pflicht
Interdisziplinäre Medienwissenschaft / Master of Arts | Master of Science [FsB vom 15.01.2015 mit Berichtigung vom 02.02.2015] Profilstudium Master of Arts 2. o. 3. ein Semes­ter Pflicht
Interdisziplinäre Medienwissenschaft / Master of Arts | Master of Science [FsB vom 15.01.2015 mit Berichtigung vom 02.02.2015] Profilstudium Master of Science 2. o. 3. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.


Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
5
Workload (Kontaktzeit + Selbststudium)
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.