Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 27-BiWi3_ISP Psychologie für die Schule

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

4 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Ziel ist die Vermittlung von Kenntnissen zu primär pädagogisch-psychologischen Konzepten, Theorien und Befunden zu Fragen des Lernens, Lehrens und Erziehens. Die erworbenen Kenntnisse zu Lern-, Lehr- und Erziehungsprozessen befähigen die Studierenden entsprechende Aspekte ihres späteren Berufsalltags theoretisch zu reflektieren und führen zum praktischen Handeln als Lehrerin oder Lehrer hin.

Lehrinhalte

Vorlesung "Psychologie für die Schule": Grundbegriffe, Theorien, zentrale Befunde und unterrichtsbezogene Handlungsempfehlungen der Psychologie des Lehrens und Lernens (z.B. Theorien der Lern- und Leistungsmotivation und Möglichkeiten, wie sie im Unterricht angewendet werden können). Grundbegriffe, Theorien, zentrale Befunde und unterrichtsbezogene Handlungsempfehlungen der Psychologie der Entwicklung und Erziehung (z.B. Entwicklungsgemäßes Erziehen und Unterrichten).

Empfohlene Vorkenntnisse

keine

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Psychologie für die Schule Vorlesung WiSe 90h (30 + 60) 3 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Psychologie für die Schule (Vorlesung)

Die Modulprüfung wird durch eine Klausur im Umfang von 90 Minuten erbracht und hat die Inhalte der Vorlesung "Psychologie für die Schule" sowie die zugehörige Prüfungsliteratur zum Gegenstand

Klausur 1 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.