Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 24-M-OuD Optimization and Dynamics for Quantitative Economics

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte und Dauer

7 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

This module gives an introduction to dynamical systems, both discrete and continuous. Students shall learn the basic quantitative and qualitative methods to solve problems occurring when studying dynamical systems and shall become acquainted with the typical phenomena arising in linear and non linear systems.

(In diesem Modul wird eine Einführung in die Theorie der diskreten und kontinuierlichen dynamische Systeme gegeben. Die Studierenden erlernen die grundlegenden qualitativen und quantitativen Methoden, um Probleme bei der Analyse dynamischer Systeme zu lösen. Sie werden mit den typischen Phänomenen vertraut gemacht, die bei linearen und nichtlinearen Systemen auftreten können.)

Lehrinhalte

In this lecture the following topics are treated:

  1. Dynamic Systems with Continuous Time: we look at the geometrical preliminaries, linear differential equations, systems of linear differential equations, non-linear autonomous systems, etc.
  1. Dynamic Systems with Discrete Time: We will look at one-dimensional dynamics, multi-dimensional dynamics, etc.
  1. Introduction to Dynamic Optimization: We will look at value functions, the principle of optimality, the maximum principle, solving by backward induction, etc.

(In der Vorlesung werden die folgenden Themen behandelt:

  1. Zeitstetige dynamische Systeme: Wir betrachten die geometrischen Grundlagen, Lineare Differentialgleichungen, Systeme linearer Differentialgleichungen und nicht-lineare autonome Systeme, etc.
  1. Zeitdiskrete dynamische System: Wir betrachten ein und mehrdimensionale Dynamiken, etc.
  1. Einführung in die dynamische Optimierung: Wir betrachten Bewertungsfunktionen, das Optimalitätsprinzip, das Maximumprinzip, Lösung durch Rückwärtsinduktion, etc. )

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Optimization and Dynamics Vorlesung SoSe 90h (60 + 30) 3 [Pr]
Übung zu Optimization and Dynamics Übung SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Übung zu Optimization and Dynamics (Übung)

Regelmäßiges Bearbeiten der Übungsaufgaben mit jeweils erkennbarem Lösungsansatz. Mitarbeit in den Übungsgruppen (Zweimaliges Vorrechnen von Übungsaufgaben nach Aufforderung. Die Veranstalterin/der Veranstalter kann einen Teil der Übungsaufgaben durch Präsenzübungen ersetzen).

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Optimization and Dynamics (Vorlesung)

Klausur im Umfang von in der Regel 90 Minuten oder eine mündliche Prüfung im Umfang von in der Regel 20-30 Minuten

Klausur o. mündliche Prüfung 1 60h 2
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Quantitative Economics / Master of Science [FsB vom 15.02.2013 mit Änderung vom 01.07.2015] 2. ein Semes­ter Pflicht
Quantitative Economics / Master of Science [FsB vom 15.02.2013 mit Änderung vom 01.07.2015] International Track 2. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.