Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 20-SU8B Biologie und Biologiedidaktik im Sachunterricht

Achtung: Auf dieser Seite wird ein auslaufendes Modulangebot angezeigt.

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Auslaufendes Angebot

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden erhalten einen vertieften Einblick in die Grundlagen der den Sachunterricht betreffenden biologischen Grundlagen, analytisch-kritische Reflexionsfähigkeit sowie dem Sachunterricht angemessene biologiebezogene Methodenkompetenzen. Sie haben Einsicht in grundlegende Arbeits- und Erkenntnismethoden der Naturwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung der Biologie und verfügen über Kenntnisse und grundlegende Fertigkeiten im Hypothesen-geleiteten Experimentieren sowie in der Handhabung (grundschulschulrelevanter) Geräte. Sie können sachunterrichtsrelevante biologische Sachverhalte in verschiedenen Kontexten erfassen, sachlich und ethisch bewerten und die individuelle und gesellschaftliche Relevanz der für den Sachunterricht unter biologischer Perspektive gemäßen Themenbereiche begründen.
In der Modulprüfung werden sachunterrichtsrelevante fachdidaktische Inhalte mit Bezug zu Biologie, sachunterrichtsdidaktisches Methodenwissen sowie die Kenntnisse curricularer Konstruktionen, geeigneter Kompetenzmodelle und die Bildungsstandards zum Sachunterricht überprüft. Des Weiteren sollen die Studierenden in der Lage sein, Einblicke domänenspezifischer Forschungsperspektiven schriftlich zu skizzieren.
In der Studienleistung sollen die analytisch-kritische Reflektionsfähigkeit und die Methodenkompetenz in den Naturwissenschaften erkennbar werden. Formenkenntnis sachunterrichtsrelevanter Tier- und Pflanzengruppen soll dokumentiert werden, Lebensräume von Pflanzen und Tieren und ökologische Wechselwirkungen zwischen Natur und Mensch sollen erarbeitet und kommuniziert werden. Grundlegende Kenntnisse zur Biologie des Menschen (z.B. Evolution, Gesundheit, Ernährung, Sexualität) werden nachgewiesen.

Lehrinhalte

Das Modul dient der Vermittlung von biologiebezogenen im Sachunterricht relevanten fachlichen und fachdidaktischen Inhalten und Methoden.
Die Seminare/Übungen sollen grundlegende Prinzipien des Lebens unter besonderer Berücksichtigung der Themenbereiche Natur und Mensch beinhalten. Der Schwerpunktbereich Natur dient dem exemplarischen Kennenlernen von sachunterrichtsrelevanten Tier- und Pflanzengruppen, deren Lebensräumen und den jeweiligen Lebensbedingungen sowie wesentlicher Prinzipien der Evolution. Der Schwerpunktbereich Mensch dient dem Erwerb von fachgemäßen Kenntnissen über Leistungen des menschlichen Körpers, Ernährung und Gesundheit, den Grundlagen einer gesunden Lebensführung sowie Sexualität und Entwicklung des Menschen.
Die vermittelten fachlichen Kenntnisse werden unter fachdidaktischer Perspektive für den Einsatz im Sachunterricht der Grundschule aufgearbeitet. Dies geschieht unter besonderer Berücksichtigung der Bewertungsrelevanz, mit Blick auf grundlegende Fragen der Umweltbildung und der nachhaltigen Entwicklung (Bereich Natur) sowie Kommunikations- und Bewertungskompetenzen im Bereich der Humanbiologie.

Empfohlene Vorkenntnisse

69-SU1, 69-SU2

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
1. Natur & Mensch Seminar Alle 2 Jahre, SoSe 60h (30 + 30) 2
2. Natur & Mensch Übung Alle 2 Jahre, SoSe 120h (60 + 60) 4
3. Fachdidaktik Biologie Vorlesung Alle 2 Jahre, WS 90h (30 + 60) 3 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
3. Fachdidaktik Biologie (Vorlesung)

Dauer: 45min

Klausur 1 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Weitere Hinweise

Bei diesem Modul handelt es sich um ein auslaufendes Angebot. Dieses Modul richtet sich nur noch an Studierende, die nach einer der nachfolgend angegebenen FsB Versionen studieren. Ein entsprechendes Angebot, um dieses Modul abzuschließen, wird bis maximal Wintersemester 2019/20 vorgehalten. Genaue Regelungen zum Geltungsbereich s. jeweils aktuellste FsB-Fassung.
Bisheriger Angebotsturnus war alle 2 Jahre im Sommersemester.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.