Studieninformation
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 5-I-IP-PSK5 Medical Humanities in Psyche, Sprache, Kommunikation

Fakultät

Modulverantwortliche*r

Turnus (Beginn)

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

In diesem Modul lernen die Studierenden, den eigenen sprachlichen Ausdruck, den eigenen zwischenmenschlichen Umgang und die persönliche Haltung zu reflektieren und sind sensibilisiert, Situationen auf diese Aspekte hin zu bewerten. Sie wissen, was es heißt, vertrauensvoll mit Informationen umzugehen und können Zusammenhänge zwischen medizinischer Praxis und Medizin als Wissenschaft darstellen und diskutieren. Sie können die Konzepte Gesundheit und Krankheit aus historischer, ethischer und wissenschaftstheoretischer Sicht analysieren und anhand konkreter Fragen kritisch reflektieren. Sie sind in der Lage, juristische Aspekte der Ärzt*innen-Patient*innen-Beziehung differenziert darzustellen, insbesondere die strafbewehrte Schweigepflicht von Berufsgeheimnisträger*innen.

Lehrinhalte

Der thematische Schwerpunkt liegt entsprechend der Profilierung Psyche, Sprache, Kommunikation auf dem Konzept der therapeutischen Beziehung. Mögliche Themenfelder sind Medizin, Sprache und Gesellschaft, zwischenmenschlicher Umgang und Kommunikation unter Berücksichtigung gender- und diversitätsspezifischer Aspekte, Krankheit und Gesundheit, Diskriminierung, Stigmatisierung und Pathologisierung durch Sprache sowie rechtliche Rahmenbedingungen der Ärzt*innen-Patient*innen-Beziehung. Diese Themen werden innerhalb des Seminars exemplarisch behandelt. Im Seminar finden ethische, historische, wissenschaftstheoretische und rechtliche Aspekte Berücksichtigung.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Die therapeutische Beziehung aus Sicht der Medical Humanities Seminar SoSe 90h (30 + 60) 3 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Die therapeutische Beziehung aus Sicht der Medical Humanities (Seminar)

In der Prüfung sind die Studierenden in der Lage, zentrale Themen der Profilierung Psyche, Sprache, Kommunikation aus philosophischer, historischer und juristischer Perspektive kritisch zu reflektieren und grundlegende wissenschaftliche Methoden der Fächer anzuwenden. Die mündliche Prüfung hat eine Dauer von 20 Minuten. Inhaltlich bezieht sie sich auf das gesamte Themenspektrum des Moduls. Gemeinsam mit der Dozentin bzw. dem Dozenten kann ein thematischer Schwerpunkt vorab festgelegt werden.

Das Portfolio dokumentiert eine Sammlung von Essays, Referatsausarbeitungen, Argumentrekonstruktionen und ähnlichen schriftlichen Arbeiten, die studienbegleitend angefertigt werden. Das gesamte Portfolio umfasst ca. 13.600 Zeichen (ca. 8 Seiten). Es erfolgt eine abschließende Gesamtbewertung.

mündliche Prüfung o. Portfolio 1 60h 2
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Medizin / Staatsprüfung [Studien- und Prüfungsordnung vom 15.02.2021] Psyche, Sprache, Kommunikation 6. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.