Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-DAF-M-DAFGER-IndiErg-PRAK Praktikum Individuelle Ergänzung

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

6 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Das mindestens 150 Stunden umfassende Praktikum hat zum Ziel, die Verbindung zwischen Theorie und Praxis zu stärken. Vor allem soll es den Studierenden Gelegenheit bieten, Tätigkeitsbereiche in der Praxis kennenzulernen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Das Praktikum dient dem Kompetenzerwerb im Bereich der Anwendung von Theorie auf praxisbezogene Erfahrungen und der Reflexion praxisbezogener Erfahrungen mit Hilfe theoretischen Wissens.

Lehrinhalte

Das Praktikum wird in einschlägigen Tätigkeitsfeldern absolviert. Die Absolvierung ist durch eine Bescheinigung nachzuweisen. Ein unmittelbarer Bezug zu den Inhalten des Studiums ist zwingend erforderlich. Die Suche nach geeigneten Praktikumsplätzen und die Anbahnung des Kontakts gehören zu den praktikumsbezogenen Anforderungen an Studierende. Nach Beendigung des Praktikums ist zeitnah ein Bericht über die geleisteten Tätigkeiten sowie erfüllten Aufgaben und gewonnenen Erfahrungen (Reflexion) abzugeben.

Empfohlene Vorkenntnisse

Seminar 'Einführung in das Master-Studium' des Orientierungsmoduls

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 uPr 1

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Die modulspezifischen Kompetenzen werden in Form eines Praktikumsberichtes nachgewiesen, in dem der individuelle Kompetenzerwerb im Rahmen des Moduls reflektiert wird.
Der Praktikumsbericht soll 2500 Wörter umfassen und wird von einem Lehrenden/einer Lehrenden des Faches Deutsch als Fremd- und Zweitsprache bzw. des Faches Germanistik begutachtet. Er enthält eine Einleitung, die Motivation und Erwartungen bezüglich des Praktikums darlegt, eine Beschreibung der besuchten Einrichtung und der hier ausgeführten Tätigkeiten, die in diesem Rahmen erworbenen Kompetenzen, ein Resümee, inwiefern das Praktikum für den weiteren Studienverlauf sowie die verfolgten Berufsziele von Bedeutung war, und ggf. ein Literaturverzeichnis. Im Falle eines Unterrichtspraktikums sind ferner eine Reflexion einer hospitierten Stunde sowie eine fundierte Reflexion einer gehaltenen Stunde in den Bericht aufzunehmen und im Anhang Protokolle und Unterrichtsentwürfe der hospitierten und gehaltenen Stunde beizufügen.
Der Bericht ist bestanden, wenn die beschriebenen Kompetenzen durch eine entsprechende reflektierende Darstellung nachgewiesen wurden.

Bericht unbenotet 180h 6
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.