Universität BielefeldPlayrectangle-plus
Universität Bielefeld
Menü umschalten

Personen- und Einrichtungssuche

Bsp.: Nachname oder Nachname,Vorname oder Stichwort oder Telefonnummer

Herr Daniel Gensorowsky

Bild der Person

1. Fakultät für Gesundheitswissenschaften / AG 5 Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement

Aufgabenbeschreibung

wissenschaftlicher Mitarbeiter

 
E-Mail
daniel.gensorowsky@uni-bielefeld.de  
Telefon
+49 521 106-4265  
Fax
+49 521 106-156989  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-6989Sekretariat zeigen
Büro
UHG U5-214 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

nach Vereinbarung

 
Briefkasten
1499

Curriculum Vitae

Daniel Gensorowsky (M.Sc.) studierte Public Administration und European Studies (Bachelor of Arts/Bachelor of Science) an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster sowie der Universität Twente in Enschede. Neben seinem anschließenden Studium der Volkswirtschaftslehre (Master of Science) an der WWU Münster arbeitete Herr Gensorowsky als Redakteur und PR Consultant in einer Kommunikationsagentur, die sich u.a. auf Kunden aus der Gesundheitswirtschaft spezialisiert hat. In seiner Masterarbeit untersuchte er die Auswirkungen institutio­nalisierter Arznei­mittel­bewertungen auf die Preisbildung auf Herstellerebene.

Seit September 2016 ist Herr Gensorowsky als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der AG 5 der Fakultät für Gesundheitswissenschaften tätig. In seiner wissenschaftlichen Arbeit beschäftigt er sich vorwiegend mit Fragen der Evaluation und Honorierung von neuartigen Gesundheitstechnologien und Versorgungsformen im deutschen Erstattungskontext. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Herr Gensorowsky ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (dggö) und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS). Seit 2019 ist er Co-Autor des jährlich erscheinenden AMNOG-Reports der DAK-Gesundheit.

Aktuelle Forschungsthemen

Themen

  • Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Evaluation und Marktzugang von digitalen Anwendungen
  • Preisbildung und Regulierung von Arzneimitteln
  • Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS)

Aktuelle Projekte

  • Zugang mobiler Gesundheitstechnologien zur Gesetzlichen Krankenversicherung (ZuTech.GKV)
  • Telemedizinisches, intersektorales Netzwerk als neue digitale Gesundheitsstruktur zur messbaren Verbesserung der wohnortnahen Versorgung (TELnet@NRW)
  • AMNOG-Report
  • Multidisziplinäre Arzneimittelversorgung und Arzneimitteltherapiesicherheit für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger (Arzneimittelkonto NRW)
Zum Seitenanfang