Personen- und Einrichtungssuche

Bsp.: Nachname oder Nachname,Vorname oder Stichwort oder Telefonnummer

Frau Sandra Siewert

Bild der Person Frau Sandra Siewert - Öffnet das Bild in voller Größe auf einer neuen Seite

1. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Studienfächer / Germanistik / Lehrende

Aufgabenbeschreibung

Wiss. Mitarbeiterin bei Frau Prof'in Preußer

 
E-Mail
sandra.siewert@uni-bielefeld.de  
Telefon
+49 521 106-2627  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-3713Sekretariat zeigen
Büro
UHG C5-229 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

Im SoSe 2021: Do. 14-16 Uhr (und nach Absprache)

Bitte vereinbaren Sie über das eKVV einen Termin und geben im Feld "Gewünschtes Thema" an, worüber Sie gerne mit mir sprechen möchten.

Termin im eKVV vereinbaren >>

Curriculum Vitae

April 2012 - März 2018: Studium des Lehramts an Grundschulen mit Integrierter Sonderpädagogik an der Universität Bielefeld

Oktober 2013 - Februar 2017: Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Petra Josting / Tutorin zur Veranstaltung "Einführung in die germanistische Literaturwissenschaft"

seit Oktober 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Ulrike Preußer; Lehrtätigkeit im Seminar "Literaturdidaktik" sowie in der "Literaturwissenschaftlichen Vertiefung"

Publikationen

Siewert, Sandra (2019): „Narrative Strukturen und literarästhetisches Potential von Erstlesebüchern.“ In: AG Jugendliteratur und -medien (Hrsg.): Aller Anfang ist… Erstleseliteratur zwischen Lesenlernen und Lesegenuss. kjl&m 75, H. 4, S. 60-63

Siewert, Sandra (2019): „‘Wir schlafen auf dem Feld. Dort ist es bitterkalt.‘ Emotionale Zugänge zur außersprachlichen Wirklichkeit in Folge faktualen und fiktionalen Erzählens im Sachbilderbuch.“ In: Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (Hrsg.): Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung. S. 27-38 (Open Access)

Siewert, Sandra (2019): „‘Könnt ihr heute mal alleine?‘ Die abwesend-anwesende Mutter in ausgewählten kinder- und jugendliterarischen Texten von Karen-Susan Fessel." In: Josting, Petra / Kruse, Iris (Hgg.): Karen-Susan Fessel. Bielefelder Poet in Residence 2018. Paderborner Kinderliteraturtage 2019. München, S. 101-119

Siewert, Sandra (2021): „Serielles Erzählen als Potential für Erstlesebücher." In: Brendel-Perpina, Ina/Kretzschmar, Anna (Hgg.): Serialität in der Kinder- und Jugendliteratur. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven. Baltmannsweiler, S. 93-105

Vorträge

„Serielles Erzählen als Potential für Erstlesebücher“. Vortrag im Rahmen der Tagung Von Samsen, Detektiven und Banden in Folge. Kinder- und jugendliterarische (Buch-)Serien im Deutschunterricht vom 7.-8.1.20 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

"'Theo und der Fußballzirkus', 'Ein Bolzplatz für alle' oder 'Neue Fußballgeschichten vom Franz'.Fußball als zentrales Thema der Erstleseliteratur". Vortrag im Rahmen der Tagung ''„Das Runde muss ins Eckige“.
Fußball in der deutschen Kinder- und Jugendliteratur'' vom 31.1.20-2.2.20 in der Schwabenakademie Irsee

"PoETiK (Potential von Erstlesebüchern als Teil der intendierten Kinderliteratur) - ein Projekt zur Analyse des Literarizitätspotentials von Erstlesebüchern". Vortrag im Rahmen der Onlinetagung "Literar- und medienästhetisches Lernen - Konstruktionen und Rekonstruktionen" der Universität Hildesheim am 23.9.20

Rezensionen

Kühndel, Diana/Offermann, Ursula (Hgg.): Hörendes Sehen und Lesen von Märchen. Synergien von Mündlichkeit und Schriftlichkeit. Heidelberg: Synchron, 2017. In: Fabula. Zeitschrift für Erzählforschung 60 (2019), H. 1-2, S. 185-188

Heins, Jochen/Jantzen, Christoph (Hgg.): Kinderliteratur unterrichten. Vielfältige Perspektiven auf den Literaturunterricht in der Grundschule.München: kopaed, 2019. In: kjl&m 73 (2021) H. 4, S. 89-92.

Zum Seitenanfang