Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220040 Struktur, Ereignis und Darstellung: Theorien des Handelns und ihre Auswirkungen auf die Geschichtswissenschaft (GST) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Ohne Nachbarwissenschaften geht es nicht.
Wenn Historiker_innen aus der Unendlichkeit des Geschehens sinnvolle Geschichte produzieren, gehen sie notwendigerweise von vorgeformten Begriffen aus. Diese betreffen nicht zuletzt auch Fragen nach der Rolle von Individuen und deren Handeln innerhalb gesellschaftlicher Kontexte.
In diesem Theorieseminar werden wir unsere entsprechenden Vorannahmen kritisch reflektieren. Dafür wenden wir uns zunächst den Debatten zu, die in benachbarten sozialwissenschaftlichen Disziplinen geführt werden, und verfolgen dann deren Spuren in die geschichtswissenschaftliche Forschung hinein.

Literaturangaben

Die der gemeinsamen Arbeit zugrunde liegenden Texte werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben. Einschlägig sind aüßerdem:

Andreas Suter und Manfred Hettling (Hgg.), Struktur und Ereignis, Göttingen 2001; Wolfgang Bonß u.a., Handlungstheorie. Eine Einführung, Bielefeld 2013; Thomas Alkemeyer u.a. (Hgg.), Praxis denken. Konzepte und Kritik. Wiesbaden 2015.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 10-12 C01-136 07.10.2019-31.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-2.1 Theoriemodul Grundseminar Theorien in der Geschichtswissenschaft benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges