Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300132 Einführung in die Regulierungstheorien (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

War Regulierung bis vor wenigen Jahren noch ein enges Spezialgebiet innerhalb der rechts- und politikwissenschaftlichen, mehr noch der soziologischen Forschung, kann in den letzten Jahren eine Verbreitung dieses Typs gesellschaftlicher Steuerung beobachtet werden, die in der Literatur mit ‚regulativer Staat’ und ‚regulative Gesellschaft’ markiert wird und auch zu einer belebten, interdisziplinären Auseinandersetzung über Regulierung geführt hat. Diese Ausweitung der Anwendung, die institutionelle Umstellung von Wohlfahrtsstaat auf Regulierungsstaat und ihre Folgen werden in der Diskussion des Regulierungsbegriffs reflektiert und soziologisch eingeordnet.

In diesem Seminar werden einführende Texte zur Regulierung aus verschiedenen theoretischen und disziplinären Richtungen ebenso wie Fallstudien gelesen, die Studierende in die Lage versetzen, Regulierung als soziologisches Problem zu erkennen und in seiner Funktion und Folgen für die Regulierenden und die Regulierten einzuschätzen.

Literaturangaben

Moran, M. (2000) The Frank Stacey Memorial Lecture: From Command State to Regulatory State? Public Policy and Administration 15, pp. 1-13

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M29 Fachmodul Recht und Regulierung Seminar 1 oder Vorlesung mit Übungsanteil Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-SU4S Sozialwissenschaften im Sachunterricht Gesellschaftliches Schlüsselproblem (Vertiefung) benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
30-SU5S Didaktik der Sozialwissenschaften im Sachunterricht Gesellschaftliches Schlüsselproblem Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges