Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
Bachelor >   Naturwissenschaftliche Informatik  >

"Naturwissenschaftliche Informatik" / Bachelor of Science: 1-Fach (fw)

Kurzinformationen zum Fach

Das Studium der Naturwissenschaftlichen Informatik schließt mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Das Studienfach Informatik muss mit einer naturwissenschaftlichen Vertiefung (Biologie, Biotechnologie, Physik oder Chemie) kombiniert werden. Konkret besteht das Ausbildungsprogramm aus drei Komponenten: der mathematischen, der informatischen und der naturwissenschaftlichen Grundausbildung. Im Bereich der Mathematik werden mit Linearer Algebra, Analysis und Differentialgleichungen sowie Statistik und Stochastik die formalen Grundlagen für die übrige Ausbildung gelegt. Die informatische Grundausbildung, die Inhalte aus den Bereichen Algorithmen und Datenstrukturen, Programmieren und Softwaretechnik einschließlich Web-Programmierung, Technische Informatik und Theoretische Informatik umfasst, sollte es den Studierenden wegen der erworbenen programmierpraktischen und projektorientierten Fertigkeiten erlauben, in der Berufspraxis der IT-Branche zu bestehen bzw. in einen beliebigen Informatik-Masterstudiengang zu wechseln. Im Bereich der Naturwissenschaften wird zunächst ein grundlegendes Verständnis der Physik und Chemie vermittelt, das auch für das Vertiefungsfach Biologie notwendig ist. Danach differenziert sich die naturwissenschaftliche Ausrichtung ebenso wie die daran angepassten Themen der Informatik. Manche Themen, wie die computergestützte Verwaltung, Visualisierung von experimentellen Daten, oder die Bildverarbeitung sind für alle Naturwissenschaften wichtig. Andere sind spezifisch: Algorithmen zur Sequenzanalyse dominieren in der Biologie, numerische Algorithmen in der Physik. Das Thema der Bachelorarbeit kann in der Informatik oder in einem naturwissenschaftlichen Fach liegen, im Idealfall liegt es in ihrem Überschneidungsbereich.
Daten Erkenntnisse zu gewinnen. Diese umfangreichen Tätigkeiten können nicht von Naturwissenschaftlern mit autodidaktisch erworbenen Informatikkenntnissen bewältigt werden. Es bedarf dazu gut ausgebildeter Informatiker, die auch die Sprache der Disziplin verstehen müssen, in der ihre Kenntnisse eingesetzt werden. Dem kommt der bidisziplinäre Bachelorstudiengang Naturwissenschaftliche Informatik an der Universität Bielefeld nach, der Kenntnisse und Fähigkeiten sowohl in der Informatik als auch in einem der genannten naturwissenschaftlichen Fächer vermittelt. um eine berufsqualifizierenden Ausbildung zu gewährleisten, stehen neben fachlichen auch soziale Schlüsselkompetenzen, wie Kommunikationsfähigkeit, im Fokus. Bereits während des Bachelorstudiums profitieren die Studierenden von Einblicken in die aktuelle Forschung und den breiten internationalen Kooperationen der Fakultät, durch welche Studien- und Forschungsaufenthalte im Ausland erleichtert werden.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann nur im Wintersemester aufgenommen werden.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.

Das Studium 1-Fach (fw) Naturwissenschaftliche Informatik umfasst 180 Leistungspunkte.

Bitte informieren Sie sich über das Studienstrukturmodell und beachten Sie die Regelungen zum Individuellen Ergänzungsbereich.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Bachelorstudium erhält Zugang, wer über eine geeignete Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) verfügt.

Besonderheiten gelten für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Bildungsnachweis, Hinweise finden Sie hier.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus), eine gesonderte Bewerbung ist nicht erforderlich. Sofern die Zugangsvoraussetzungen vorliegen, ist eine sofortige Einschreibung mittels der Online-Einschreibehilfe möglich. Nähere Informationen und Hinweise zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Besonderheiten gelten für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Bildungsnachweis, Hinweise finden Sie hier.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2014/15 und Sommersemester 2015.

fw
"fachwissenschaftliche" Studiengangsvariante; hier ist keine Lehramtsoption vorgesehen.