© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Campus Bielefeld: Partner geben Startschuss für Marketing-Konzept

Veröffentlicht am 25. November 2010, 12:39 Uhr

Kooperation von vier starken Partnern / Regionale und nationale Positionierung  /  Leuchtturm-Projekt im Standortwettbewerb

Exzellente Bedingungen für Forschung, Lehre und Studium: Dafür steht der neue "Campus Bielefeld", der in den kommenden Jahren zu einem der modernsten Wissenschaftsstandorte in ganz Deutschland entwickelt wird. Im Umfeld von Universität und Fachhochschule Bielefeld entsteht bis 2025 ein innovatives Stadtquartier, in dem Menschen aus der ganzen Welt leben und arbeiten werden. Für die kommenden 15 Jahre ist ein Investitionsvolumen von mehr als 1 Milliarde Euro für vier große Bauvorhaben geplant: Der Neubau der Fachhochschule Bielefeld und der Forschungsneubau Interaktive Intelligente Systeme (FBIIS) entstehen auf dem Campus Nord. Der Ergänzungsneubau der Universität Bielefeld wird auf dem bestehenden Campus Süd errichtet. Ab 2013 beginnt schließlich die komplette Modernisierung des Universitätshauptgebäudes.

Starke Partner: (v. l.) Hans-Rudolf Holtkamp (Geschäftsführer Bielefeld Marketing), Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer (Rektor der Universität), Heinrich Micus (Niederlassungsleiter des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW), Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff (Präsidentin der Fachhochschule Bielefeld) und Oberbürgermeister Pit Clausen
Starke Partner: (v. l.) Hans-Rudolf Holtkamp (Geschäftsführer Bielefeld Marketing), Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer (Rektor der Universität), Heinrich Micus (Niederlassungsleiter des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW), Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff (Präsidentin der Fachhochschule Bielefeld) und Oberbürgermeister Pit Clausen
Vier Partner haben sich auf Initiative des Wissenschaftsbüros der Bielefeld Marketing GmbH zusammengetan, um dieses bedeutende Zukunftsprojekt für den Wissenschaftsstandort Bielefeld regional und national zu positionieren.

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB), Niederlassung Bielefeld, ist für die Hochschulen Entwickler, Planer, Bauherr und Investor baulicher Maßnahmen auf dem Campus Bielefeld.

Die Stadt Bielefeld ist seit Anfang der 1960er Jahre in alle Entwicklungskonzepte, städtebaulichen Wettbewerbe, Bebauungsplanungen und Architektenwettbewerbe einbezogen. Als Netzwerkeinrichtung baut das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH die Schnittstelle zwischen Stadt und Hochschulen weiter aus und intensiviert die Positionierung der Stadt Bielefeld als Hochschul- und Innovationsstandort.

Universität Bielefeld und Fachhochschule Bielefeld profilieren sich mit Exzellenzen und attraktiven Angeboten für Forschung, Lehre und Studium, die Millionen-Investitionen ausgelöst haben; diese wurden im Hochschulmodernisierungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen zwischen dem Land, dem BLB NRW und den Hochschulen vereinbart.

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld, kommentiert: "Der Campus Bielefeld wird die internationale Sichtbarkeit der Universität Bielefeld noch einmal erhöhen – wir erhalten sehr gute Bedingungen für Forschung und Lehre auf Weltniveau. Gleichzeitig wird der entstehende Campus in die Region wirken und die Identifikation mit der Universität Bielefeld weiter stärken."

Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff, Präsidentin der Fachhochschule Bielefeld, ergänzt: "Auf dem Campus Bielefeld bekommt die Fachhochschule Bielefeld eine eindeutige Adresse und ein neues Gesicht. Erstmals lernen, lehren und forschen hier die verschiedenen Disziplinen der FH unter einem Dach – samt einer hervorragenden Infrastruktur und mit modernster Ausstattung. Das gibt Impulse für die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die auf dem gesamten Campus großgeschrieben wird."

Die 2010 begonnenen Baumaßnahmen werden nach heutigen Planungen bis 2025 abgeschlossen sein.

Der Neubau der Fachhochschule Bielefeld auf dem neuen Campus Nord hat eine Nutzfläche von rund 31.500 Quadratmetern, die Bausumme liegt bei ca. 154 Millionen Euro. Das neue Gebäude soll 2013 bezugsfertig sein.

Die Fertigstellung für den vierstöckigen Forschungsbau Interaktive Intelligente Systeme (FBIIS) auf dem Campus Nord ist für 2012 geplant; die Gesamtkosten liegen bei 32 Millionen Euro.

Der Ergänzungsneubau der Universität Bielefeld auf dem bestehenden Campus Süd wird 2013 bezugsfertig sein. Für rund 28.000 Quadratmeter werden rund 130 Millionen Euro verbaut. In dem Gebäude wird eine zentrale Mensa des Studentenwerkes Bielefeld für Universität und Fachhochschule errichtet. Zum Universitätshauptgebäude ist ein verbindender Boulevard geplant.

2013 beginnt die komplette Modernisierung des Universitätshauptgebäudes. Geplant sind sechs Bauabschnitte mit einer Bauzeit von zwölf Jahren. Der Gebäudekomplex verfügt über eine Nutzfläche von rund 152.000 Quadratmetern. Während der Arbeiten müssen die jeweiligen Bauteile komplett geräumt werden.

Heinrich Micus, Leiter Niederlassung Bielefeld des Bau- und Liegenschaftsbetriebs, zur Dimension der Aufgabe: "Für alle diejenigen, die jetzt daran mitwirken, wird es das größte Bauvorhaben ihres Lebens sein. Das ist Ansporn und Anspruch zugleich."

Für Pit Clausen, Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, steht fest: "Wissenschaft und Forschung sind zentrale Themen der Stadtentwicklung und ein entscheidender Imagefaktor für unsere Stadt. Exzellente Bedingungen für Forschung, Lehre und Studium bieten beste Voraussetzungen, im nationalen und globalen Wettbewerb ganz vorne zu stehen. Für den Wissenschaftsstandort Bielefeld sind die Investitionen in den Campus Bielefeld eine einmalige Chance. Wir können stolz darauf sein, dass wir in einer gemeinsamen Kraftanstrengung aller Partner die Voraussetzungen für dieses Zukunftsprojekt geschaffen haben."

Zum Start der Baumaßnahmen auf dem Campus Bielefeld legen die Partner eine Broschüre mit allen wesentlichen Informationen vor. Gleichzeitig wird der neue Internetauftritt freigeschaltet. Die Inhalte auf der Plattform www.campus-bielefeld.de sollen kontinuierlich erweitert werden, zum Beispiel durch Webcams, mit denen die Besucher künftig alle Baufortschritte beobachten können.

 

Gesendet von NLangohr in Universität & Campusleben
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News