English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

uni.aktuell

Wer war nochmal Pegida?

Veröffentlicht am 3. Juli 2015
Fachvortrag und Diskussion am 7. Juli in der Universität

Für den 20. Juli wurde in Bielefeld eine Pegida-Demonstration angemeldet. Doch was und wer steckt hinter Pegida? Professorin Dr. Sabrina Zajak und ihre Kolleginnen und Kollegen haben eine erste Studie zu diesem Thema erarbeitet. Am Dienstag, 7. Juli, um 18 Uhr im Hörsaal 3 der Universität präsentiert sie Eindrücke aus der Bewegungs- und Protestforschung. Sabrina Zajak ist Professorin am Institut für Soziale Beziehungen der Universität Bochum. Sie kommt auf Einladung der Arbeitsgruppe „Uni ohne Vorurteile“ in Kooperation mit dem Forum des Instituts für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung.[Weiterlesen]

Die Universität hat eine neue Grundordnung

Veröffentlicht am 2. Juli 2015
Senat demnächst halbparitätisch

Der Senat der Universität hat am 10. Juni die neue Grundordnung einstimmig beschlossen.. Sie soll am 1. Oktober in Kraft treten. Bis dahin muss das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung Nordrhein-Westfalen die Grundordnung (zumindest in Teilen) genehmigen. Die Überarbeitung der Grundordnung war notwendig, weil sie an das neue nordrhein-westfälische Hochschulgesetz aus dem Jahr 2014 angepasst werden musste.[Weiterlesen]

Neue Räume für den Ra(d)tschlag

Veröffentlicht am 2. Juli 2015
Ende Juni ist die Fahradselbsthilfewerkstatt in C02 zu finden

Ende Mai konnte das Facility Management positive Nachrichten überbringen: Für die Fahrradwerkstatt Ra(d)tschlag waren neue Räume gefunden worden. Ab sofort ist die Selbsthilfewerkstatt im Raum C02-201 zu finden, am Endes des C-Zahns. Der Umzug wurde nötig, weil die bisherigen Räume in der Laborschule für die Erweiterung der Mensa dort benötigt werden.[Weiterlesen]

„Lehre hoch n“ will Germanistik-Studium verbessern

Veröffentlicht am 2. Juli 2015
Universität Bielefeld gibt ihr Wissen weiter und lernt von anderen Hochschulen

Welche Kompetenzen können Lehrende bei ihren Studierenden voraussetzen? Wie kann verhindert werden, dass Lehrende immer wieder bei Null anfangen müssen? Und was sollen die Studierenden nach einer Veranstaltung können? Um diese Fragen zu diskutieren, besucht heute (2. Juli) Professor Dr. Wilfried Müller die Universität Bielefeld. Dort tauscht er sich mit dem Rektorat, mit Studierenden, Tutoren und mit Lehrenden aus. Der Besuch ist Teil des Programms „Lehre hoch n“, für das Müller als Mentor tätig ist. Ziel des einjährigen Projekts ist es, die Erfolge aus dem Programm „richtig einsteigen“ für die Studieneingangsphase  für den gesamten Studiengang Germanistik weiterzuentwickeln und die Studiensituation weiter zu verbessern. Mit dem von der Bundesregierung geförderten Programm „richtig einsteigen“ erarbeitet die Universität Bielefeld bereits seit 2012 innovative Konzepte, um Studierenden einen guten Einstieg in ihr fachwissenschaftliches Studium zu ermöglichen. Müller ist ehemaliger Rektor der Universität Bremen und war lange Vizepräsident für Lehre, Studium und Studentische Angelegenheiten der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).  [Weiterlesen]

Die Welt durch eine unterstützende Brille sehen

Veröffentlicht am 2. Juli 2015

Forschende am Exzellenzcluster CITEC entwickeln mobiles Hilfs-System

Eine unauffällige und einfache Hilfe bei alltäglichen Handlungen verspricht ein neues Forschungsprojekt am Exzellenzcluster für Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld. Die Forschenden entwickeln ein mobiles Assistenzsystem in Form einer Brille. Die Basis-Technologie dafür wird vom Eye Tracking Spezialisten SensoMotoric Instruments (SMI) bereitgestellt (www.smivision.com). In  einem Display an der Brille sollen die Nutzerin und der Nutzer bei ihren Handlungen direkte Unterstützung bekommen, und zwar in Form von Texten, Bildern oder durch einen virtuellen Assistenten. Das Projekt heißt ADAMAAS, das steht für Multi-modales Assistenz- und Diagnostiksystem für die Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel (Adaptive and Mobile Action Assistance in Daily Living Activities). Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt mit 1,2 Millionen Euro.  [Weiterlesen]

Tanz-Aufführung vor der Bauwand

Veröffentlicht am 30. Juni 2015
180 Sportstudierende präsentieren sechs Choreographien 

Die Bauwand in der zentralen Uni-Halle wird zur Tanz-Kulisse: Sieben Sportkurse zeigen davor am Mittwoch, 1. Juli, was sie im Sommersemester 2015 gelernt haben. Die Aufführung, die verschiedene Tanzstile verbindet, ist Teil ihrer Sportlehrerausbildung. Unter der Gesamtleitung von Uta Czyrnick-Leber, Fachleiterin für den Bereich Tanz, und der Mitarbeit von drei Lehrbeauftragten haben die Studierenden in den Kursen eine Tanz-Aufführung einstudiert, die die Bautrennwand einbindet. Beginn der rund 30-minütigen Aufführung ist um 12 Uhr vor der Bautrennwand. [Weiterlesen]

Kanadische Delegation zu Gast

Veröffentlicht am 29. Juni 2015
Präsident Mahon der University of Lethbridge informiert sich über Kooperationen

Der Präsident der University of Lethbridge, Kanada, Dr. Mike Mahon, und der Leiter des International Office, Paul Pan, haben am 24. Juni die Universität Bielefeld besucht und sich über die Universität und deren Forschungskooperationen informiert.[Weiterlesen]

Nachwuchs übernimmt biotechnologische Forschungslabore

Veröffentlicht am 29. Juni 2015
4. Schülerakademie am Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld

Organismen nach Maß herstellen, indem ganz gezielt das Erbgut bei hochpräzisen Eingriffen verändert wird – die Fortschritte in der synthetischen Biologie machen das möglich. Mit Techniken der synthetischen Biologie und deren Einfluss auf die Entwicklung der Biotechnologie beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler im Rahmen der vierten Schülerakademie, die das Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld vom 29. Juni bis zum 3. Juli 2015 anbietet. 20 leistungsstarke Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler im Alter zwischen 16 und 18 Jahren aus ganz Ostwestfalen-Lippe diskutieren Grundlagen neuer revolutionärer molekulargenetischer Methoden wie die CRISPR/CAS-Technik sowie deren gesellschaftliche Aspekte.[Weiterlesen]

Kalender

« Juli 2015
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]