"Kunst und Musik" / Bachelor of Arts: Schwerpunktfach (Grundschule)

FsB vom 01.07.2016 mit Berichtigung vom 10.01.2017

Übergangsbestimmungen

Dieser Eintrag basiert auf den Fächerspezifischen Bestimmungen (FsB) für das Fach Kunst und Musik vom 01.07.2016 mit Berichtigung vom 10.01.2017.
Diese FsB gelten für alle Studierenden, die sich ab dem Wintersemester 2016/2017 und bis einschließlich Sommersemester 2021 für einen Bachelorstudiengang mit dem Fach Kunst und Musik an der Universität Bielefeld eingeschrieben haben und dieses Fach bis zum Ende des Wintersemesters 2024/2025 abschließen.
Mit Beginn des Sommersemesters 2025 gelten auch für diese Studierenden die Fächerspezifischen Bestimmungen des Faches Kunst bzw. des Faches Musik vom 01.07.2021.

Für Studierende des Kleinen Nebenfachs Ästhetische Bildung gelten die Fächerspezifischen Bestimmungen für das Fach Kunst und Musik vom 01.07.2016 mit Berichtigung vom 10.01.2017 weiterhin.

Hinweis: Alle Studierenden, die nicht nach den aktuellen FsB studieren, können vor dem oben genannten Zeitraum gemäß der Bestimmungen in Ziffer 10 (4) der Fächerspezifischen Bestimmungen vom 01.07.2021 nach diesen neuen Bestimmungen studieren, wenn sie einen entsprechenden Antrag stellen. Sollten die Studierenden diese Möglichkeit nicht nutzen, werden sie ab dem oben genannten Semester in die neuen FsB ohne Antrag überführt.

Kurzinformationen zum Fach

Das Bachelor-Studium des Schwerpunktfaches Kunst & Musik qualifiziert für das Lehramt an Grundschulen, erschließt aber zugleich auch Tätigkeitsfelder in anderen Institutionen ästhetischer Bildungsarbeit. Es wendet sich an alle, die Freude am Musizieren und am künstlerischen Gestalten haben, sich für ästhetische Bildungsprozesse in der Kindheit interessieren und eine kunst- bzw. musikpädagogische Ausbildung anstreben.

Studienbewerberinnen und -bewerber wählen einen Schwerpunkt in Kunst oder Musik und weisen ihre Eignung für das gewählte Profil in einer Eignungsfeststellung nach. In sechs Semestern können sie dann eigene Fähigkeiten im Rahmen des künstlerischen Werkstatt- und Atelierangebots oder im Instrumental- oder Vokalunterricht vertiefen. Dabei findet von Beginn an eine Verknüpfung der musikalischen und künstlerischen Praxis mit kunst- und musikwissenschaftlichen sowie kunst- und musikpädagogischen Lehrinhalten statt, um die fachpädagogische Qualifizierung möglichst praxisnah zu gestalten. Einige Veranstaltungen werden in Fach übergreifender Perspektive angeboten, um Fächerverbindendes Arbeiten in der Grundschule zu fördern und ästhetisch-künstlerisches Lernen im Kontext der Kulturellen Bildung zu verankern.

An das Bachelor-Studium schließt sich ein zweijähriger Master of Education mit integriertem Praxissemester als Voraussetzung für den Lehrerberuf an.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester aufgenommen werden. Das Lehrangebot ist auf einen Studienbeginn im Wintersemester ausgerichtet. Eine Studienberatung zur Planung des Studienverlaufs wird empfohlen.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.

Das Studium Schwerpunktfach (Grundschule) Kunst und Musik umfasst 60 Leistungspunkte.

Bitte informieren Sie sich über das Studienstrukturmodell und beachten Sie die Kombinationsmöglichkeiten.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Bachelorstudium erhält Zugang, wer über eine geeignete Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur) verfügt.

Bitte beachten Sie, dass für diesen Studiengang zudem weitere Zugangsvoraussetzungen gelten. Voraussetzung für die Einschreibung ist der Nachweis der musikalischen oder künstlerischen Eignung, die der Feststellung dient, ob eine Bewerberin/ein Bewerber die Anforderungen erfüllt, die das Erreichen des Studienzieles erwarten lässt (Eignungsfeststellungsverfahren). Die Eignungsfeststellung erfolgt getrennt lediglich für das beabsichtigte Profil Kunst oder Musik. Im Profil Musik erfolgt die Eignungsfeststellung in Form einer mündlichen Prüfung im Umfang von 20-30 Minuten. Im Profil Kunst erfolgt die Eignungsfeststellung in Form eines Kolloquiums im Umfang von 20-30 Minuten und eines praktischen Teils im Umfang von in der Regel 2 Stunden. Nähere Informationen zu den einzelnen Prüfungsbestandteilen, zum Verfahren und zu Terminen bekommen Sie hier. Die grundsätzlichen Regelungen und Abläufe können den Fächerspezifischen Bestimmungen (siehe rechtes Seitenmenü) entnommen werden.

Besonderheiten gelten für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsnachweis.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sofern die Zugangsvoraussetzungen vorliegen, ist eine Bewerbung mit sofortiger Einschreibung über das Bewerbungs- und Statusportal möglich. Nähere Informationen und Hinweise zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.
Bitte beachten Sie, dass Bildungswissenschaften immer ein verpflichtender Bestandteil eines Studiums mit Lehramtsoption ist (siehe das Studienstrukturmodell) und zwingend eine Bewerbung für einen Studienplatz erfordert.
Hinweis: Gegen Nachweis der bestandenen Eignungsfeststellung erhalten Sie eine Verbesserung der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (i.d.R. das Abitur) jeweils um den Wert 1,0 auf bestenfalls 1,0. Dies gilt für die Bewerbung um einen Studienplatz bei alle weiteren für ein Lehramtsstudium erforderlichen Fächer. Nähere Informationen erhalten Sie im Studierendensekretariat.

Besonderheiten gelten für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsnachweis.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Kombinationsmöglichkeiten

Dieses Fach ist im Kombi-Bachelor mit folgenden Fächern kombinierbar:

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.

fw
"fachwissenschaftliche" Studiengangsvariante; hier ist keine Lehramtsoption vorgesehen.