Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
Bachelor >   Wirtschaftswissenschaften  >

"Wirtschaftswissenschaften" / Bachelor of Science: 1-Fach (fw)

Kurzinformationen zum Fach

In der fachlichen Basis des 1. bis 4. Semesters erlernen Sie zunächst die methodischen Grundlagen und erhalten eine Einführung in die Hauptfächer Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre. Dominiert vom international üblichen Pflichtcurriculum eines Wirtschaftswissenschaftlers werden danach diese Grundkenntnisse vertieft und durch quantitative Methodenkenntnisse ergänzt. In der Profilphase des 5. und 6. Semesters bilden Sie durch die Wahl eines Studienschwerpunktes Ihr individuelles Ausbildungsprofil. Es werden Ihnen auf den jeweiligen Profilbereich abgestimmte berufsqualifizierende fachliche Kompetenzen vermittelt, die jeweils methodische, volks- und betriebswirtschaftliche Inhalte kombinieren. Es stehen die folgenden Profile zur Auswahl:

  • Accounting, Taxes, Finance: Es werden Kompetenzen vermittelt zur Anwendung externer wie interner Unternehmensrechnung, zur Fundierung finanzieller Unternehmensentscheidungen und zur Berücksichtigung steuerlicher Wirkungen betrieblicher Wahlakte.
  • Economics: Es werden volkswirtschaftliche Analysen durchgeführt, die das ökonomische Verhalten wirtschaftlicher Akteure und deren Auswirkungen untersuchen. Des Weiteren wird das Zusammenspiel einzelwirtschaftlicher Entscheidungen auf Märkten analysiert.
  • Financial Markets: Es wird die Kompetenz entwickelt, Modelle für strategische Finanzentscheidungen und zum besseren Verständnis der Funktionsweise von Kapitalmärkten nutzbar zu machen.
  • Management, Innovation, Marketing: Es werden die grundlegenden Kompetenzen vermittelt, um Entscheidungsträgern bei der Lösung operativer und strategischer Aufgaben im Rahmen der Unternehmensführung, des Innovationsmanagements, des Marketings und/oder des Personalmanagements zu unterstützen.
  • Management Science: Es werden Kompetenzen vermittelt moderne quantitative Methoden zu verwenden, um relevante betriebliche Entscheidungsprobleme zu analysieren, zu verstehen und zu lösen.
  • Quantitative Methods: Es werden Prinzipien der Informationswirtschaft vermittelt, um aus Daten die richtigen Schlüsse zu ziehen und fundierte ökonomische Prognosen und Entscheidungen zu treffen.

In den Vertiefungsphasen in der zweiten Hälfte des Bachelorstudiums finden Veranstaltungen in kleinen Gruppen statt. Aber auch in der fachlichen Basis ist ein Kleingruppenkonzept bereits verankert. Zusätzliche Beratung gibt es von Tutoren sowie von der wissenschaftlichen und studentischen Studienberatung. Inhaltlich legen wir in unserem universitären Studiengang viel Wert auf eine breite Ausrichtung, so dass volks- und betriebswirtschaftliche Inhalte sowie die Methodenlehre einen festen Bestandteil im Studium bilden. Sie erhalten damit eine optimale Grundlage für den Start in Ihr Berufsleben und auch für ein anschließendes Masterstudium. Die Fakultät unterhält weltweite Kooperationen und der enge internationale Kontakt bietet ein breites Spektrum an Austauschprogrammen. Auch in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung ist die Universität Bielefeld einer der führenden Standorte Deutschlands. Neben der ausgeprägten Forschungsausrichtung pflegt die Fakultät enge Kontakte zur ostwestfälischen Wirtschaft, um nicht nur wissenschaftlich, sondern auch praktisch auf hohem Niveau auszubilden.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann nur im Wintersemester aufgenommen werden.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.

Das Studium 1-Fach (fw) Wirtschaftswissenschaften umfasst 180 Leistungspunkte.

Bitte informieren Sie sich über das Studienstrukturmodell und beachten Sie die Regelungen zum Individuellen Ergänzungsbereich.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Bachelorstudium erhält Zugang, wer über eine geeignete Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) verfügt.

Besonderheiten gelten für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Bildungsnachweis, Hinweise finden Sie hier.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze unterliegen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Hierfür ist eine gesonderte Bewerbung erforderlich. Sie müssen sich bis zum 15.07. für ein Wintersemester bzw. bis zum 15.01. für ein Sommersemester online beim Studierendensekretariat der Universität Bielefeld bewerben. Nach Ende der Bewerbungsfrist werden die Zulassungsbescheide versandt. Wenn Sie im Hauptvergabeverfahren oder einem der Nachrückverfahren einen Zulassungsbescheid des Studierdendensekretariats erhalten, haben Sie die Möglichkeit, innerhalb der gesetzen Frist die Einschreibung bzw. Umschreibung vorzunehmen. Nach Ablauf dieser Frist wird der Studienplatz weiter vergeben. Die Einschreibungsunterlagen können beim Studierendensekretariat der Universität Bielefeld mittels der Online-Einschreibehilfe ausgefüllt werden. Nähere Informationen und Hinweise zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Besonderheiten gelten für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Bildungsnachweis, Hinweise finden Sie hier.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2014/15 und Sommersemester 2015.

fw
"fachwissenschaftliche" Studiengangsvariante; hier ist keine Lehramtsoption vorgesehen.