Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 39-M-MBT7P Molekulare Medizin Praktikum

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Im Praxismodul "Molekulare Medizin" werden anhand aktueller Forschungsthemen der molekularen Medizin grundlegende sowie spezielle Techniken vorgestellt. Die praktische Durchführung und Auswertung der Techniken wird vermittelt sowie die Fähigkeit zur Beurteilung der Einsatzgebiete, Möglichkeiten und Grenzen. Das Praktikum soll Studierende befähigen, die Aussagekraft der Methoden der Literatur zu beurteilen, den Zeitaufwand einzuschätzen sowie selbständig molekular-medizinische Fragestellungen zu erforschen.

Lehrinhalte

Medizinische Fragestellungen und biotechnologische Produkte sind eng verknüpft beginnend mit Ethanol über Antibiotika bis zu den neuesten gentechnologisch hergestellten Biopharmazeutika, die den größten Teil zur biotechnologischen Wertschöpfung beitragen und den Schwerpunkt des Praktikums bilden. Im Praktikum werden selbst hergestellte rekombinante Antikörper und Virenpartikel im Kontext verschiedener humaner Zelllinien untersucht. Hierbei wird eine Auswahl folgender Themen behandelt: Kultivierung, Mycoplasmentest und STR-Typisierung von Zelllinien; Vitalitätsuntersuchungen (Trypanblau Färbung, MTT-Test); Apoptose-Test (Annexin V, PI); Fluoreszenzmikroskopie; Durchflusszytometrie; Produktion in CHO, Reinigung und chemo-enzymatische Wirkstoffkonjugaten von scFv-Fc Antikörpern; Bindungsanalyse der Antikörper; Produktion in HEK und Reinigung rekombinanter Adeno-Assoziierter Viren; Transduktionsanalyse der Virenpartikel.

Empfohlene Vorkenntnisse

Die Teilnahme an dem Theoriemodul Molekulare Medizin wird dringend empfohlen.

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Molekulare Medizin Praktikum SoSe 150h (100 + 50) 5 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Molekulare Medizin (Praktikum)

Das Portfolio besteht aus:

  • Überprüfung der Vorkenntnisse (Antestat)
  • Versuchsdurchführung
  • Protokollierung von Planung, Beobachtungen und Auswertung (Laborjournal)
  • Anfertigung und Abgabe eines schriftlichen Protokolls
  • Gespräch über das Protokoll (Abtestat)
Portfolio unbenotet - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Molekulare Biotechnologie / Master of Science [FsB vom 17.12.2012 mit Änderungen vom 01.08.2013, 02.03.2015, 30.09.2016 und 02.07.2018] 2. ein Semes­ter Wahl­pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.