Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 20-EB_hea Gesundheitswissenschaften und Biologie

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

unregelmäßig

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Nach Abschluss des Moduls verfügen Studierende über Grundkenntnisse der fachspezifischen Arbeitsweisen in den Disziplinen Biologie und Gesundheitswissenschaften und können deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede benennen. Sie verfügen über das notwendige Grundlagenwissen, um chronobiologische Experimente zu beschreiben und zu bewerten, sowie deren Ergebnisse in den Zusammenhang aktueller Diskussionen zu stellen. Die Studierenden können die Wechselwirkung zwischen Erkenntnissen der Biologie und der Gesundheitswissenschaften angemessen kritisch und theoriegeleitet reflektieren.

Lehrinhalte

Anknüpfend an die Diskussion um die verschiedenen Chronotypen (Lerche und Eule), ermitteln die Teilnehmenden mittels eines web basierten tools ihren eigenen Chronotyp und setzen sich mit den Auswirkungen gesamtgesellschaftlicher Prozesse wie der demographischen Entwicklung - insbesondere im Ost-West- und Stadt-Land-Vergleich - auf die unterschiedlichen Chronotypen auseinander. Neue Anforderungen an Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung unter dem Aspekt betrieblicher Gesundheitsförderung gehören ebenso hierzu, wie Fragen nach gesundheitserhaltenden/-fördernden Lebensstilen im Gleichgewicht mit der Inneren Uhr und angepasst an den persönlichen Chronotyp.
Es wird diskutiert, wie die Innere Uhr mit klimatischen Gegebenheiten sowie mit jahreszeitlich zu beobachtenden Ereignissen in der Natur wie dem Winterschlaf oder dem Fellwechsel in der Tierwelt, dem Blühbeginn im Frühjahr und Laubfall im Herbst und (Ver-)Blühen von Pflanzen in Verbindung steht und als eine Art biologischer Kalender fungiert. Parallel dazu wird der molekulare Aufbau der Inneren Uhr bei verschiedenen Modellorganismen vorgestellt. Es werden grundlegende Prinzipien sowie artspezifische Unterschiede/Besonderheiten herausgearbeitet werden.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Gesundheitswissenschaften und Biologie Seminar unregelmäßig 60h (30 + 30) 2
Gesundheitswissenschaften und Biologie Übung unregelmäßig 90h (45 + 45) 3

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Präsentation von ca. 30 Minuten mit Ausarbeitung im Umfang von 5-10 Seiten.

Referat mit Ausarbeitung unbenotet - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.