Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 24-FDGS2 Aufbaumodul Mathematikdidaktik

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden können basierend auf fachlichen, didaktischen und psychologischen Grundlagen Aufgaben und mathematische Lernumgebungen evaluieren, bewerten und entwickeln. Sie kennen diagnostische Verfahren zur Erhebung von individuellen Lernständen und ihrer Entwicklung und können Methoden und Formen sinnstiftenden produktiven Übens unter Berücksichtigung verschiedener Sozial-formen zielgerichtet für die jeweiligen Lerninhalte und Lernprozesse auswählen und ihre Entscheidung sinnvoll begründen. Die Studierenden verfügen über einen stoffdidaktisch geschulten Blick und können über verschiedene Inahltsbereiche Lerngelegenheiten für das gemeinsame Lernen in inklusiven Settings identifizieren. Sie erkennen Ansätze für fächerübergreifenden Unterricht und können diesen auf mathematikdidaktischer Basis planen und evaluieren.

Lehrinhalte

Vorlesung Elemente der Mathematikdidaktik:
Psychologische Grundlagen und didaktische Prinzipien des Mathematikunterrichts;
prozessbezogene Kompetenzen und ihre Verbindung zu den mathematischen Unterrichtsinhalten; mathematische Diagnostik und Formen der Leistungserhebung; Fördern und Üben; adaptiver Mathematikunterricht und inklusive Unterrichtskonzepte; mathematikspezifische Bedingungen kooperativen Lernens

Seminar Größen und Messen im Mathematikunterricht der Grundschule:
Mathematische Struktur von Größenbereichen; Entwicklung von Größenverständnis unter Einbeziehung individueller Vorkenntnisse; Modellierung und Anwendungen; Erschließung fächerübergreifender Inhalte und Durchführung von Projekten unter besonderer Berücksichtigung inklusiver Settings; Aufgaben zur Diagnostik; Schätzen, Runden und Überschlagen beim Umgang mit Größen (Stützpunktvorstellungen)

Daten, Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeit im Mathematikunterricht der Grundschule:
Curriculare Vorgaben und Ziele; Erarbeitung von Grundbegriffen; Daten erfassen und darstellen; Mittelwertbildung; Wahrscheinlichkeiten in Zufallsexperimenten; Entwicklung von inklusiven Lernumgebungen und Unterrichtsprojekten; Kombinatorik

Seminar zur Vertiefung:
In den Veranstaltungen werden ausgewählte Inhalte vertiefend behandelt. Beispiele für Lehrveranstaltungen:

  • Mathematiklernen im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule
  • Diagnostik, Prävention und Förderung im Mathematikunterricht
  • Üben im Mathematikunterricht
  • Unterrichtskonzepte für einen inklusiven Mathematikunterricht
  • Mathematikunterricht international
  • Empirische Forschung zum Mathematiklehren und -lernen
  • Analyse und Planung von Mathematikunterricht in inklusiven Settings
  • Werkstattarbeit im Mathematikunterricht
  • Sprache und Mathematiklernen

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Es ist eine unbenotete Prüfungsleistung in der Vorlesung "Elemente der Mathematikdidaktik" zu erbringen und eine benotete Prüfungsleistung in einem der Seminare. In dem Seminar in dem die benotete Prüfung erbracht wird, ist keine Studienleistung zu erbringen.

Modulstruktur: 2 SL, 1 bPr, 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Daten, Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten im Mathematikunterricht der Grundschule Seminar SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL] [Pr]
Elemente der Mathematikdidaktik Vorlesung WiSe 60h (30 + 30) 2 [Pr]
Größen und Messen im Mathematikunterricht der Grundschule Seminar WiSe 60h (30 + 30) 2 [SL] [Pr]
Seminar zur Vertiefung Seminar SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL] [Pr]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Daten, Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten im Mathematikunterricht der Grundschule (Seminar)

Die Studienleistung besteht aus einer Präsentation eines didaktischen Sachverhalts i.d.R. in Form entweder eines Seminarvortrags, einer schriftlichen Ausarbeitung im Umfang von 5 bis 10 Seiten oder Teilnahme an den Übungsphasen des Seminars (z.B. Beteiligung an Gruppenarbeit, Lösen von im Seminar gestellten Übungsaufgaben) und individuelles Erläutern von Lösungen.

In dem Seminar in dem die benotete Prüfung erbracht wird, ist keine Studienleistung zu erbringen.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Größen und Messen im Mathematikunterricht der Grundschule (Seminar)

Die Studienleistung besteht aus einer Präsentation eines didaktischen Sachverhalts i.d.R. in Form entweder eines Seminarvortrags, einer schriftlichen Ausarbeitung im Umfang von 5 bis 10 Seiten oder Teilnahme an den Übungsphasen des Seminars (z.B. Beteiligung an Gruppenarbeit, Lösen von im Seminar gestellten Übungsaufgaben) und individuelles Erläutern von Lösungen.

In dem Seminar in dem die benotete Prüfung erbracht wird, ist keine Studienleistung zu erbringen.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Seminar zur Vertiefung (Seminar)

Die Studienleistung besteht aus einer Präsentation eines didaktischen Sachverhalts i.d.R. in Form entweder eines Seminarvortrags, einer schriftlichen Ausarbeitung im Umfang von 5 bis 10 Seiten oder Teilnahme an den Übungsphasen des Seminars (z.B. Beteiligung an Gruppenarbeit, Lösen von im Seminar gestellten Übungsaufgaben) und individuelles Erläutern von Lösungen.

In dem Seminar in dem die benotete Prüfung erbracht wird, ist keine Studienleistung zu erbringen.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Elemente der Mathematikdidaktik (Vorlesung)

Die Prüfung wird in der Regel in einer der folgenden Formen erbracht:

  • Klausur von in der Regel 45 Minuten
  • mündliche Prüfung von in der Regel mindestens 15 und höchstens 20 Minuten
Klausur o. mündliche Prüfung unbenotet - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Daten, Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten im Mathematikunterricht der Grundschule (Seminar)

Die benotete Prüfung kann nach Wahl in einem der drei Seminare abgelegt werden.
Die Prüfung wird in Form einer schriftlichen Hausarbeit erbracht. Die Hausarbeit hat einen Umfang von mindestens 8 und höchstens 16 Seiten mit einer Bearbeitungszeit von drei Wochen.

Hausarbeit 1 60h 2
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Größen und Messen im Mathematikunterricht der Grundschule (Seminar)

Die benotete Prüfung kann nach Wahl in einem der drei Seminare abgelegt werden.
Die Prüfung wird in Form einer schriftlichen Hausarbeit erbracht. Die Hausarbeit hat einen Umfang von mindestens 8 und höchstens 16 Seiten mit einer Bearbeitungszeit von drei Wochen.

Hausarbeit 1 60h 2
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Seminar zur Vertiefung (Seminar)

Die benotete Prüfung kann nach Wahl in einem der drei Seminare abgelegt werden.
Die Prüfung wird in Form einer schriftlichen Hausarbeit erbracht. Die Hausarbeit hat einen Umfang von mindestens 8 und höchstens 16 Seiten mit einer Bearbeitungszeit von drei Wochen.

Hausarbeit 1 60h 2
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Frühere Version dieses Moduls

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.