Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 31-SW-StiP Statistik in der Praxis

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

7 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Das "Statistische Praktikum" hat zum Ziel, eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis herzustellen. So kann das Praktikum die Studierenden auf den Berufseinstieg vorbereiten und bietet die Gelegenheit, Tätigkeitsbereiche in der Praxis kennen zu lernen und praktische Erfahrungen zu sammeln. In der Praxisstudie steht die eigenständige Rekonstruktion von statistischen Fallbeispielen im Vordergrund. Das Praktikum bzw. die Praxisstudie dient dem Erwerb von Kompetenzen und der Anwendung des theoretischen Wissens, die produktive Arbeit steht nicht im Vordergrund.

Die Veranstaltung "Statistisches Projekt" zielt darauf ab, dass die Studierenden das gesamte Spektrum der statistischen Analyse kennen lernen - von der Datenorganisation bis hin zur Auswertung -, um eine statistische Beratung oder eine statistische Analyse selbstständig durchführen zu können. Durch den Veranstaltungscharakter des Projekts werden die allgemeinen Schlüsselkompetenzen der Studierenden gefördert.

Lehrinhalte

In der Veranstaltung "Statistisches Praktikum" besteht für die Studierenden die Möglichkeit, ein mindestens zweiwöchiges (Forschungs-) Praktikum im Arbeitsfeld Statistik zu absolvieren, um so erste Eindrücke vom zukünftigen Arbeitsbereich gewinnen zu können. Ein anderer inhaltlicher Schwerpunkt der Veranstaltung kann die Rekonstruktion von statistischen Fallbeispielen und/oder Literaturbeispielen o.ä. im Rahmen einer Praxisstudie sein.

Lehrinhalt der Veranstaltung "Statistisches Projekt" kann insbesondere eine statistische Beratung (Statistical Consulting) sein. Hier bietet sich für Studierende die Möglichkeit, zusammen mit erfahrenen Wissenschaftlern konkrete Beratungsfälle zu betreuen und auszuwerten. Dabei sollen die Studierenden Anwender und Nicht-Statistiker bei empirischen Fragestellungen betreuen und beraten und, soweit zeitlich und fachlich möglich, passende statistische Auswertungen eigenständig durchführen. Auch andere Inhalte sind denkbar. Der inhaltliche Fokus aller Veranstaltungen liegt immer in der praktischen Arbeit mit konkreten Problemstellungen und Daten, d.h. eine selbstständige Durchführung einer statistischen Auswertung und die anschließende Präsentation der Ergebnisse sind Inhalte aller möglichen Veranstaltungen.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Statistisches Praktikum

Die Konzeption des "Statistischen Praktikums" variiert und kann in den einzelnen Semestern unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich wird das "Statistische Praktikum" so gestaltet, dass ein Arbeitsaufwand (inkl. Kontaktstunden) von 60 Arbeitsstunden entsteht bzw. ein Vollzeitpraktikum von mindestes 2 Wochen absolviert werden muss.

Praktikum o. Praxisstudie WiSe 60h (15 + 45) 2 [SL]
Statistisches Projekt Projekt WiSe 150h (30 + 120) 5 [Pr]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Statistisches Praktikum (Praktikum o. Praxisstudie)

Die Studierenden erbringen eine Studienleistung in Form eines Praktikumsberichts (in der Regel zwischen 3 und 5 Seiten) oder einer schriftlichen Ausarbeitung (in der Regel zwischen 10 und 15 Seiten) über die Inhalte der Praxisstudie.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Statistisches Projekt (Projekt)

Es ist ein Abschlussbericht bzw. eine schriftliche Ausarbeitung (in der Regel zwischen 5 und 15 Seiten) über das durchgeführte Projekt zu erstellen sowie eine Präsentation (in der Regel zwischen 20 und 45 Minuten) über die Ergebnisse des durchgeführten Projekts zu halten.

Projekt mit Ausarbeitung 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Data Science / Master of Science [FsB vom 06.04.2018] Variante 1 3. ein Semes­ter Pflicht
Data Science / Master of Science [FsB vom 06.04.2018] Variante 2 3. ein Semes­ter Pflicht
Statistische Wissenschaften / Master of Science [FsB vom 15.10.2014 mit Änderung vom 05.09.2016 und Berichtigung vom 12.07.2017] Variante 1 3. ein Semes­ter Pflicht
Statistische Wissenschaften / Master of Science [FsB vom 15.10.2014 mit Änderung vom 05.09.2016 und Berichtigung vom 12.07.2017] Variante 2 3. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.