Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 28-M-MINT-BP MINT

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Nach Abschluss des Moduls haben die Studierenden ihre Kenntnisse in Biologie, beispielsweise in Genetik, Zellbiologie und Physiologie, verbreitert oder vertieft. Mittels der erworbenen Kenntnisse können sie einzelne biologische Konzepte und Phänomene in einen bereits bekannten (bio-)physikalischen Kontext einordnen. Diese Kompetenzen können auch in einer mathematischen, naturwissenschaftlichen oder technischen Disziplin (beispielsweise Bioinformatik) erworben werden. Die Veranstaltungen dienen dabei nicht nur der Wissensvermittlung, sondern auch der analytischen Durchdringung der Materie. Die Studierenden sind daher befähigt, sich in relativ kurzer Zeit in unbekannte biophysikalische Probleme einzuarbeiten.

Lehrinhalte

Die konkreten Lehrinhalte werden durch die gewählten Veranstaltungen oder Module festgelegt. Es sind entweder ein Modul im Umfang von 10 LP oder zwei Module à 5 LP insbesondere aus den Studiengangsvarianten der Biologie zu wählen. Geeignete Module sind beispielsweise:

Basismodul Biologie Theorie I
Basismodul Biologie Theorie II
Spezialmodul Molekulare Zellbiologie
Spezialmodul Molekulare Physiologie
Einführung in die Bioinformatik
Genetik / Zellbiologie / Physiologie

Weitere geeignete Module werden im eKVV bekannt gegeben.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1-2 bPr, 0-1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
MINT

Es können ein Modul im Umfang von 10 LP oder zwei Module à 5 LP gewählt werden. Geeignete Module werden im ekkV bekannt gegeben.
Bei einem 10 LP Modul muss es sich um ein solches mit einer benoteten Modulprüfung handeln. Werden zwei 5 LP Module gewählt, muss mindestens eines mit einer benoteten Modulprüfung abgeschlossen werden.

Praktikum o. Projekt o. Übung o. Vorlesung WiSe&SoSe 0h (0 + 0) - [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
MINT (Praktikum o. Projekt o. Übung o. Vorlesung)

Die konkrete Erbingungsform hängt von dem gewählten Modul oder den gewählten Modulen ab.
Werden zwei 5 LP Module gewählt, ist im Falle nur einer benoteten Modulprüfung diese zugleich die Modulnote. Wird jedes 5 LP Modul mit einer benotete Prüfungsleistung abgeschlossen, werden diese beiden Noten bei der Ermittlung der Modulnote 1 : 1 gewichtet.

Klausur o. mündliche Prüfung o. Portfolio o. Präsentation o. Projekt mit Ausarbeitung 1 300h 10
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul ist eine automatische Vollständigkeitsprüfung durch das System nicht möglich.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Modulelemente

Veranstaltungen

Prüfungen

Lehrangebot im eKVV

Lehrangebot im eKVV

Modullisten zeigen

Biophysik / Master of Science