Modul 27-EXP-KN Kognitive Neurowissenschaft

Fakultät

Modulverantwortliche*r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

(A) Allgemeine Schlüsselkompetenzen
Argumentationsfähigkeit, Problemlösefähigkeit, Urteilskompetenz, wissenschaftliches Denken, Textverständnis, Präsentationstechniken, kritisches Lesen und selbstständiges Verfassen wissenschaftlicher Texte

(B) Psychologische Schlüsselkompetenzen
Probleme und Fragestellungen, empirische Methoden sowie Befunden und Theorien der Kognitiven Neurowissenschaft verstehen und in Wort und Schrift darstellen können, psychologisch-wissenschaftliches Arbeiten

(C) Modulspezifische Kompetenzen
Vertiefte Kenntnisse zu basalen neuro-kognitiven Funktionen und Prozessen (z.B. Aufmerksamkeit, Denken, Emotion, Gedächtnis, Handlung, Lernen, Motivation, Wahrnehmung), Kompetenzen zum vertieften Verständnis neuro-kognitiver Methoden (z.B. evozierte Potentiale (EEG), Eye Tracking, funktionelle Kernspintomographie, Studien mit neurologischen Patienten/innen) im Kontext empirischer Studien, Kompetenzen für eine inhaltlich am aktuellen Stand orientierte neuro-kognitive Forschung im Bereich der Universitäten, außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sowie in Unternehmen, die Geist, Gehirn und Verhalten des Menschen erforschen.

Lehrinhalte

27-EXP-KN.1: Kognitive Neurowissenschaft
Die Vorlesung beschäftigt sich inhaltlich mit basalen neuro-kognitiven Funktionen (z.B. Aufmerksamkeit, Denken, Emotion, Gedächtnis, Handlung, Lernen, Motivation, Wahrnehmung), stellt zugehörige zentrale Problemen und Fragestellungen (z.B. wie hängen visuelle Wahrnehmung und Wissen über die Welt zusammen?), empirische Methoden (z.B. Messung evozierter Potentiale, Eye Tracking) sowie zu Befunden, Theorien und Modelle (z.B. predictive coding) vor.

27-EXP-KN.2: Ausgewählte Themen der Kognitiven Neurowissenschaft I
Das Seminar gibt einen vertieften, am Stand der aktuellen Forschung orientierten Einblick in ausgewählte Themen der Kognitiven Neurowissenschaft (z.B. Aufmerksamkeit, Denken, Emotion, Gedächtnis, Handlung, Lernen, Motivation, Wahrnehmung). Die Themen dienen dazu, exemplarisch ein vertieftes Verständnis des Zusammenspieles zwischen Fragestellung, Experiment, Befunden und Theorie zu vermitteln.

27-EXP-KN.3: Ausgewählte Themen der Kognitiven Neurowissenschaft II
Das Seminar gibt einen vertieften, am Stand der aktuellen Forschung orientierten Einblick in ausgewählte Themen der Kognitiven Neurowissenschaft (z.B. Aufmerksamkeit, Denken, Emotion, Gedächtnis, Handlung, Lernen, Motivation, Wahrnehmung). Die Themen dienen dazu, exemplarisch ein vertieftes Verständnisses des Zusammenspiels zwischen Fragestellung, Experiment, Befunden und Theorie zu vermitteln.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Es wird eine Prüfungsleistung und zwei Studienleistungen erbracht. Die benotete Prüfungsleistung wird wahlweise in 27-EXP-KN.2 oder 27-EXP-KN.3 erbracht. In dem Seminar, in dem die Prüfungsleistung erbracht wird, entfällt dann die Studienleistung.

Modulstruktur: 2 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

27-EXP-KN.1: Kognitive Neurowissenschaft
Art Vorlesung
Turnus WiSe
Workload5 90h (30 + 60)
LP 3 [SL]
27-EXP-KN.2: Ausgewählte Themen der kognitiven Neurowissenschaft I
Art Seminar
Turnus WiSe
Workload5 90h (30 + 60)
27-EXP-KN.3: Ausgewählte Themen der kognitiven Neurowissenschaft II
Art Seminar
Turnus SoSe
Workload5 90h (30 + 60)

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
27-EXP-KN.1: Kognitive Neurowissenschaft (Vorlesung)

Beantwortung von vertiefenden Fragen zur Veranstaltung.

siehe oben siehe oben
27-EXP-KN.2: Ausgewählte Themen der kognitiven Neurowissenschaft I (Seminar)

Ein Referat von ca. 45 Minuten Dauer und Durchführung eines interaktiven Teils (Diskussion, Übung) oder Mitgestaltung einer Seminarsitzung (Vorstellung eines Seminarthemas, Diskussion eines Seminarthemas, Moderation von Diskussionen zu einem Seminarthema), in der Regel gemeimsam mit einer oder einem anderen Studierenden.

siehe oben siehe oben
27-EXP-KN.3: Ausgewählte Themen der kognitiven Neurowissenschaft II (Seminar)

Ein Referat von ca. 45 Minuten Dauer und Durchführung eines interaktiven Teils (Diskussion, Übung) oder Mitgestaltung einer Seminarsitzung (Vorstellung eines Seminarthemas, Diskussion eines Seminarthemas, Moderation von Diskussionen zu einem Seminarthema), in der Regel gemeimsam mit einer oder einem anderen Studierenden.

siehe oben siehe oben

Prüfungen

27-EXP-KN.2: Ausgewählte Themen der kognitiven Neurowissenschaft I (Seminar)
Art Hausarbeit
Gewichtung 1
Workload 30h
LP2 1

Hausarbeit im Umfang von ca. 10 Seiten

27-EXP-KN.3: Ausgewählte Themen der kognitiven Neurowissenschaft II (Seminar)
Art Hausarbeit
Gewichtung 1
Workload 30h
LP2 1

Hausarbeit im Umfang von ca. 10 Seiten

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Psychologie mit Schwerpunkt Experimentelle Psychologie und Neurowissenschaft / Master of Science [FsB vom 01.04.2022] 1. zwei Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.


Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe Navigation).
5
Workload (Kontaktzeit + Selbststudium)
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.